Skip to main content

Aktuelles

Regelmäßig zu Beginn des Jahres führt unsere VHS ein Forum durch, das durch die Mitgliedsstädte rotiert.

Am 1.3.2020 ist dabei Aeham Ahmad in Beverungen zu Gast, ein palästinensisch-syrischer Pianist und Autor, der als Flüchtling mit seiner Familie in Deutschland lebt.

Nähere Informationen erhalten Sie hier.

Nic von „Die verlassenen Orte“ ist Deutschlands erfolgreichster Lost-Places-Fotograf. Er ist Erkunder, Entdecker, Abenteurer und Fotograf. Im Vortrag gibt er Tipps zum Finden, Besuchen und Fotografie-ren von verlassenen Orten. Er berichtet von seinen spannenden Touren und seiner eindrucksvollen Reise in die radioaktive Sperrzone von Tschernobyl.
Eine Voranmeldung ist aus organisatorischen Gründen notwendig. Anmeldeschluss: Montag, 2.3! 

Dienstag, 10.3., 18.30-20.30 Uhr; Beverungen, Rathaus/Sitzungssaal (Weserstr. 10); 2,67 UE; Gebühr: 8,00 €

BUCHEN

Die Akademie Flechtsommer findet in diesem Jahr (2020) zum 7-mal im Korbmacher-Museum in Dalhausen statt. 

Teilnehmer/-innen aus ganz Europa finden den Weg in das Korbmacherdorf Dalhausen.

Internationale Künstler vermitteln ihre Kenntnisse an die Teilnehmenden weiter. Vom 1 Tages-Kurs bis hin zum 5 Tages-Workshop ist alles dabei. 

Den Flyer zur Akademie Flechtsommer 2020 finden Sie hier

Sie wollen keine Neuigkeiten verpassen?
Dann melden Sie sich noch heute zu unserem Newsletter an.
Link zum Newsletter:  https://flechtsommer.de/newsletter

 

 

Mitte Oktober 2019 endete die Ausstellung „Museum der Menschheit“ in Warburg. Das ursprüngliche Museum des Fotografen Ruben Timman befindet sich im niederländischen Zaandam. Dorthin führt eine Tagesfahrt der VHS mit einer Museumsführung durch Ruben Timman.
Das Museum entspricht in seiner Atmosphäre ziemlich genau dem Traum, den Ruben vor fast 20 Jahren hatte und der sich nach und nach verwirklichte.
Zu sehen sind nicht nur Portraits wie in Warburg, sondern auch verfremdete und noch größere Motive.
Nach dem Besuch des Museums der Menschheit besteht die Möglichkeit, in Eigenregie das Freilicht-Museum "Zaanse Schans" zu besuchen (https://zaansmuseum.nl/de/). Durch die authentischen Holzhäuser und die schönen Mühlen erweckt dieses Gebiet den Eindruck eines Freilichtmuseums. Das ist es aber nicht, denn in der Zaanse Schans wohnen und arbeiten ganz normale Menschen. In den Mühlen und den diversen Werkstätten verrichten die Handwerker noch heute täglich ihre Arbeit. Besuchen Sie den Holzschuhmacher, den Zinngießer, die Käserei oder eine der Handwerker-Mühlen. Es gibt hier genügend Auswahl an Restaurants und Gaststätten mit original holländischen Leckerbissen.
Mindestteilnehmerzahl: 35!

Zustiegsmöglichkeiten: Beverungen (6.30 Uhr, Bahnhof ZOB), 7.00 Uhr Warburg (Schützenplatz). Die Fahrt nach Zaandam dauert ca. 4 Stunden.

Ein Eintritt im „Museum der Menschheit“ wird nicht erhoben; eine Spende ist jedoch willkommen.
Die Gebühr beinhaltet ausschließlich die Fahrt.
Anmeldefrist: 02.03.2020

Die Sendung "Wirtschaft live" von Radio Hochstift drehte sich am 7.11.2019 um fundus, die Arbeitsgemeinschaft für berufliche Weiterbildung im Kreis Höxter e.V.

Zu Gast im Studio waren Tanja Hartmann vom Jobcenter des Kreises Höxter und fundus-Vorstandsmitglied Dr. Andreas Knoblauch-Flach.

Die Sendung kann hier mitverfolgt werden:

Beverungen

Oftmals erleben Erzieherinnen und Erzieher, dass sie sich für die Arbeit mit den Kindern in den Tageseinrichtungen gut ausgebildet fühlen. Die Elternarbeit und das Führen von Gesprächen mit häufig auch sensiblen Inhalten wird hingegen als ein Teilbereich der Arbeit erlebt, der herausfordert, an die Grenzen führt und in manchen Fällen auch überfordert.
Ziel dieser Fortbildungsveranstaltung ist es, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer durch die Vermittlung von theoretischem Wissen, den gemeinsamen Austausch sowie Selbsterfahrungsübungen und Rollenspiele in diesem Bereich handlungsfähiger zu machen.
Im Rahmen der Fortbildung werden wir uns mit den folgenden Inhalten beschäftigen:
-die Perspektive der Eltern
-die Perspektive der Kinder
-die Perspektive der Erzieherinnen und Erzieher (Auftrag, Grenzen)
-das Konzept des "Safe Place" in der Elternarbeit
-Ziele der Elternarbeit
-Rahmenbedingungen von Elterngesprächen
-innere Haltung
-Gesprächsregeln und Gesprächstechniken
Neben den o.g. Programmpunkten ist es erwünscht, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eigene Erfahrungen, Fragestellungen und Fallbeispiele aus ihrer Praxis einbringen, die gemeinsam bearbeitet werden können. 

Anmeldeschluss: 25.02.2020!

Montag, 30.3., 10.00-17.00 Uhr, Dienstag, 31.3., 9.00-16.00 Uhr; Beverungen, Feuerwehrgerätehaus (Dalhauser Str. 60); 2 x 8 UE; Gebühr: 130,00 €

Kurssuche


Diese Kurse starten demnächst

Hier gibt´s eine Übersicht unserer Angebote, die in der nächsten Zeit noch beginnen. 
Wenn Sie Näheres über ein Angebot wissen wollen, wählen Sie einfach den Kurstitel aus.
Bitte besuchen Sie keine Kurse, ohne sich vorher angemeldet zu haben, damit Sie sich Ihres Platzes sicher sein können.

In Zusammenarbeit mit der Buchhandlung LESBAR: Literarische Zeitreise in die Swinging Sixties mit Rebekka Knoll, Autorin des Romans "Blaue Nächte"

Kursnummer: A220106
Dozent: Rebekka Knoll

"Blaue Nächte" ist eine kleine, literarische Zeitreise - und zugleich eine unterhaltsame Geschichte von durchtanzten Nächten, tiefer Leidenschaft und falschen Entscheidungen.
Deutschland in den Sechzigern: Lotte und Emil sind noch Kinder, als sie sich ineinander verlieben. Doch als Lottes Familie fortzieht, verlieren sie sich aus den Augen. Jahre später begegnen sie sich im Tanzlokal Blue Nights wieder. Zwischen eng umschlungenen Paaren in Bluejeans und Minikleidern versprechen sie sich, dass sie sich genau hier wiederfinden werden, sollten sich ihre Wege je erneut trennen ...
Fünfzig Jahre später jobbt die junge Milena im Blue Nights. Eines Abends begehrt ein alter Mann verzweifelt Einlass: Er behauptet, dass auf der Tanzfläche jemand auf ihn warte. Milena weist ihn ab, doch seine Bitte lässt sie nicht los. Sie taucht ein in die Vergangenheit des Blue Nights - und stößt auf eine bewegende Liebesgeschichte ...
Rebekka Knoll, 1988 in Kassel geboren, studierte in Erlangen, Bern und Berlin. Sie hat bereits mehrere Romane und ein Jugendbuch veröffentlicht und wurde mit dem Kurd-Laßwitz-Stipendium der Stadt Gotha ausgezeichnet. »Blaue Nächte« ist ihr erster Roman im Penguin Verlag. Sie arbeitet in Kassel, lebt auf dem Land und fühlt sich von alten Tanzlokalen magisch angezogen.
Weitere Innformationen auf www.rebekkaknoll.de
Das LESBAR-Team sorgt während der Lesung für Getränke und Snacks, die im Preis inbegriffen sind.
Eintrittskarten im Vorverkauf gibt es bei der VHS und bei der Buchhandlung LESBAR, Karten an der Abendkasse nur nach Verfügbarkeit.

Donnerstag, 27.02., 19:00-20:30 Uhr; Beverungen, Buchhandlung "LESBAR" (Weserstr. 7); 1 Termine; 2 UE; 9€

Zurück

vhsApp - die mobile Kurssuche

Wir sind mit über 400 von insgesamt 908 Volkshochschulen in Deutschland mit unseren Kursen in der App vertreten.

Mit der vhsApp können Sie bundesweit nach Ihrem Kurs suchen und unter den vielen Angeboten vor Ort wählen.

Die App gibt es kostenlos für Android (https://play.google.com/store/apps/details?id=de.volkshochschule.app.android&hl=de) und
iOS (https://itunes.apple.com/de/app/vhsapp-die-offizielle-app-der-volkshochschulen/id796434150?mt=8).

Kursportale für den Kreis Höxter/Lippe

Programmheft 1. Semester 2020

DOWNLOAD PROGRAMMHEFT (Stand: 13.01.2020 - Datei ca. 10 MB)

Geschenkgutschein

Bildung schenken

Mit dem Geschenkgutschein der VHS haben Sie immer das passende Geschenk. Der Gutschein kann über eine bestimmte Summe oder für einen speziellen Kurs ausgestellt werden.