Gesellschaft

Kursnummer Titel Start Datum Ort Dozent
Y111604 Grundlagen der Garten- und Pflanzgestaltung 15.02.2019 Warburg, Rathaus, Zwischen den Städten, Seminarraum I Christof Neuhann
Y210101 In Zusammenarbeit mit dem Gymnasium Beverungen: Akademisches Kolloquium "Handelsbedingte Konflikte in Zeiten von Freihandel und Globalisierung?" 19.02.2019 Beverungen, Gymnasium/Aula (Birkenstr. 5) Prof. Dr. Thomas Gries
Y110501 Vortrag: Testament oder Hausübertragung auf die Kinder 27.02.2019 Warburg, Vortragsraum der Vereinigten Volksbank in Warburg (Eingang von der Desenberggasse) Monika Kriwet
Y110804 Vortrag: Sag', wie hältst du's mit der Politik? - Die Gretchenfrage der Bahá'í-Gemeinde 07.03.2019 Warburg, Rathaus, Zwischen den Städten, Sitzungssaal Sören Rekel-Bludau
Y211601 Motorsägenlehrgang - Bearbeitung von liegendem Holz 08.03.2019 Forsthaus Hohenstein Martin Werner
Y211103 Vortrag: Polarlichter fotografieren und bearbeiten - Anleitung für Nordlichtjäger 12.03.2019 Beverungen, Cordt-Holstein-Haus (Weserstr. 10) Horst Thiel
Y111605 Holzbauten im Außenbereich lebendig und dauerhaft erhalten - Konstruktionsfehler vermeiden 14.03.2019 Warburg, Eisenhoitschule Wilfried Bott
Y310103 Vortrag: Vorsorge für Unfall, Krankheit, Alter durch Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung 20.03.2019 Borgentreich, Sekundarschule (Verwaltungsgebäude I, ehem. Realschule, Platz der Stadt Rue 4) Monika Kriwet
Y110803 Vortrag: Das Êzîdentum 21.03.2019 Warburg, Rathaus, Zwischen den Städten, Sitzungssaal Ali Sedo Rasho
Y111103 Für Frauen: Sicher E-Bike fahren 23.03.2019 Warburg, Eisenhoitschule Wilfried Bott
Y410501 Vortrag: Die zehn größten Fehler beim Vererben oder "Stirb an einem anderen Tag" 27.03.2019 Peckelsheim, Sitzungssaal in der Zehntscheune Monika Kriwet
Y610311 Vortrag: Die Rentenfalle - Altersarmut ist weiblich! 27.03.2019 Willebadessen, Schule an den 7 Quellen (Kath. Grundschule Willebadessen, Weißer Weg 1) Christine Becker
Y111126 Betriebsbesichtigung der Firma PRG GmbH 28.03.2019 Reinhard Borgiel
Y111104 Sicher E-Bike fahren ab 50 30.03.2019 Warburg, Eisenhoitschule Wilfried Bott
Y211602 Vortrag "Meine Reisen - unvergessene Abenteuer" 04.04.2019 Beverungen, Cordt-Holstein-Haus (Weserstr. 10) Helmut Benz
Y310504 Workshop: VereinsDialog - Oft genügt schon ein Impuls für den AHA-Effekt - die Lösung liegt so nah 05.04.2019 Borgentreich, Sekundarschule (Verwaltungsgebäude I, ehem. Realschule, Platz der Stadt Rue 4) Petra Brodde
Y211603 Workshop: Ableger, Stecklinge und Co. 06.04.2019 Herstelle, Garten & Garage der Dozentin (Rastefeld 4) Barbara Siebrecht
Y211120 Betriebsbesichtigung der Brauerei Strate in Detmold 12.04.2019 Privat-Brauerei Strate Detmold (Palaisstr. 1, 32756 Detmold) Ulrich Wille
Y111125 Alcina Kosmetik Café 16.05.2019 Warburg-Schützenplatz Angelika Borgiel
Y210902 In Zusammenarbeit mit der Benediktinerinnen-Abtei vom Heiligen Kreuz Herstelle: Besinnungstag "DIE BIBEL - Petrus, einer der Zwölf um Jesus" 18.05.2019 Herstelle, Kloster/Gästehaus (Carolus-Magnus-Str. 9) Sr. Angela Gamon
Y410701 Ausstellung in Kooperation mit dem Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge e.V.: Geflohen, vertrieben - angekommen? 23.05.2019 Peckelsheim, Eggeschule (Realschulgebäude, Schützenweg) Hanna Hittmeyer
Y111102 Fahrradexkursion: Wesertour 26.05.2019 Warburg-Schützenplatz Reinhard Borgiel
Y210901 Führung über den jüdischen Friedhof 06.06.2019 Beverungen, Feuerwehrgerätehaus (Dalhauser Str. 60) Christoph Reichardt

Grundlagen der Garten- und Pflanzgestaltung

Kursnummer: Y111604
Dozent: Christof Neuhann

Viele Gartenbesitzer sind mit ihrem Garten oder einigen Teilbereichen nicht ganz glücklich, andere stehen vor der Aufgabe, ihren Garten überhaupt erst anzulegen. Wie gestalte ich meinen Garten, damit er individuell, schön und praktisch ist und wie spare ich dabei unnötige Kosten? Dieses Seminar vermittelt Grundlagen der Planung. Ziel ist, dass die Teilnehmer größere planerische Sicherheit entwickeln und das nötige "Handwerkszeug" mit einer Reihe praktischer Tipps erhalten, um ihren eigenen Garten zu entwerfen. Nach dem Entwurf kommt die Feinarbeit: die Planung der Anpflanzungen. Eine Einführung in die verschiedenen Lebensbereiche hilft bei der standortgerechten Auswahl von Gehölzen und Stauden.
Bitte bringen Sie Grundrisse, Skizzen etc. vom eigenen Garten mit, so dass jeder Teilnehmer am Ende des Kursus seine persönliche Planung des Gartens mit nach Hause nehmen kann.
Mitzubringen sind: Grundstücksplan 1:100 (zwingend erforderlich), Fotos vom Garten, Skizzentransparentpapier, verschiedene Stifte.

Freitag, 15.02., 18:30-21:30 Uhr; Warburg, Rathaus, Zwischen den Städten, Seminarraum I; 3 Termine; 16 UE; 43€

In Zusammenarbeit mit dem Gymnasium Beverungen: Akademisches Kolloquium "Handelsbedingte Konflikte in Zeiten von Freihandel und Globalisierung?"

Kursnummer: Y210101
Dozent: Prof. Dr. Thomas Gries

Zusammen mit dem Gymnasium Beverungen lädt die VHS zum Akademischen Kolloquium ein. Prof. Dr. Thomas Gries, Professor an der Universität Paderborn für Makroökonomik, internationale Wachstums- und Konjunkturtheorie, wird sich den Fragen zum Thema "Handelsbedingte Konflikte in Zeiten von Freihandel und Globalisierung" stellen.
Interessierte Zuhörer sind herzlich willkommen.

Dienstag, 19.02., 14:15-15:45 Uhr; Beverungen, Gymnasium/Aula (Birkenstr. 5); 1 Termine; 2 UE; 0€

Vortrag: Testament oder Hausübertragung auf die Kinder

Kursnummer: Y110501
Dozent: Monika Kriwet

Jeder stellt sich irgendwann die Frage, ob und wie er sein Vermögen an die Kinder weiter geben kann. Immer wieder stellt sich dann auch die Frage, mit der warmen (Übertragungsvertrag) oder der kalten Hand (Testament) geben. Mit dieser Frage wird sich der Vortrag, insbesondere auch unter Berücksichtigung der steuerlichen Aspekte sowie auch dem Risiko ein Pflegefall zu werden, auseinandersetzen. Der erste Teil wird sich mit der Regelung durch Testament - insbesondere wann ein solches notwendig ist und wie eine richtige Formulierung aussehen kann - beschäftigen, der zweite Teil mit der Schenkung zu Lebzeiten, insbesondere dem Übergabevertrag, d.h. einer lebzeitigen Übertragung des Hausgrundstücks an die Kinder. In einem sich anschließenden Teil werden die Vor- und Nachteile dieser beiden grundsätzlichen Möglichkeiten erörtert. Die Referentin hat ein umfangreiches Skript mit Beispielen und Mustern zusammen gestellt, welches im Rahmen des Vortrags verteilt wird.
Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Voranmeldung.

Mittwoch, 27.02., 19:30-21:00 Uhr; Warburg, Vortragsraum der Vereinigten Volksbank in Warburg (Eingang von der Desenberggasse); 1 Termine; 2 UE; 5€

Vortrag: Sag', wie hältst du's mit der Politik? - Die Gretchenfrage der Bahá'í-Gemeinde

Kursnummer: Y110804
Dozent: Sören Rekel-Bludau

Die Bahá'í-Religion ist die jüngste und dennoch eine weitverbreitete Weltreligion mit heute ca. 7-8 Millionen Anhängern. Auch in Warburg gibt es einige aktive Mitglieder, die offene Kinderklassen, Jugendtreffs, Studienkreise sowie Musikabende und Andachten im häuslichen Umfeld organisieren. Die Bahá'ís in Warburg setzen sich für einen geistigen und gesellschaftlichen Wandel auf örtlicher und globaler Ebene ein.
Bei einem Vortrag des Referenten im 2. Semester 2018 kam die Frage auf, wie es um das Politikverhältnis der Bahá'í besstellt ist. Dieser Frage wird nun nachgegangen.
Die Bahá'í-Religion wird häufig als besonders "moderne" Religion wahrgenommen, in der Frieden, soziale Gerechtigkeit, Kampf gegen Diskriminierung und Ungleichheit zum festen Programm gehören. Fragt man aber nach der praktischen Umsetzung, kommt große Verwirrung auf. "Wie, ihr geht nicht in die Politik? Wie wollt ihr das denn dann alles umsetzen?" Grund für dieses Unverständnis sind die völlig unterschiedlichen Vorstellungen davon, was 'Politik' ist und wie sie funktioniert. Sören Rekel-Bludau, der selbst viele Jahre lang parteipolitisch aktiv war, gibt in seinem Vortrag einen Einblick in die Entwicklung und die wesentlichen Grundzüge des Politikverständnisses der Bahá'í und beleuchtet davon ausgehend die wichtigsten Fragen dazu, warum und auf welchen Wegen die Bahá'í aktiv die Gesellschaft mitgestalten wollen - und auf welchen nicht.

Sören Rekel-Bludau ist Religionswissenschaftler und Bahai-Theologe und arbeitet im Haus der Religionen in Hannover. Seine Themenschwerpunkte sind dabei das Verhältnis der Bahai zum Christentum und Judentum und der unterreligiöse Dialog.
Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Voranmeldung.

Donnerstag, 07.03., 19:00-20:30 Uhr; Warburg, Rathaus, Zwischen den Städten, Sitzungssaal; 1 Termine; 2 UE; 4€

Motorsägenlehrgang - Bearbeitung von liegendem Holz

Kursnummer: Y211601
Dozent: Martin Werner

Der Kurs wird nach den Richtlinien der Waldarbeitsschule bei der Landesanstalt für Ökologie, Bodenordnung und Forsten NRW durchgeführt.
Kursinhalte sind:
- Arbeitssicherheits- und Unfallverhütungsvorschriften
- die Grundbausteine der Motorsäge sowie Pflege und Instandsetzung
- verschiedene Schnittmöglichkeiten
- praktische Übungen.
Im Anschluss an den Kurs erhalten die Teilnehmer/innen eine Teilnahmebescheinigung für die Bearbeitung von liegendem Holz. Der Kurs ist auch für Frauen geeignet.
Die Teilnahme am Motorsägenlehrgang befähigt nicht zum beruflichen Führen einer Motorsäge!
Teilnahmevoraussetzung: Mindestalter 18 Jahre!

Freitag, 08.03., 18:30-20:45 Uhr; Forsthaus Hohenstein; 2 Termine; 12 UE; 66€
Mitzubringen sind: Motorsäge sowie vollständige persönliche Schutzausrüstung, bestehend aus: Hammer und Keil, Kopfschutzkombination mit Gehör- und Gesichtsschutz (EN 397:1995, -30° C), Schnittschutzhose (Typ A, EN 381), Schutzhandschuhe und Sicherheitssc huhe mit Schnittschutz (Schnittschutzklasse 1, keine Arbeitsschuhe!)
Teilnehmerzahl: mind. 5 / max. 7
Anmeldeschluss: 1.3.!

Vortrag: Polarlichter fotografieren und bearbeiten - Anleitung für Nordlichtjäger

Kursnummer: Y211103
Dozent: Horst Thiel

Reisen in die Länder am Polarkreis sind sehr beliebt, und jeder träumt von guten Fotos, die er nach dem Urlaub zeigen kann. Horst Thiel, Sternwarte Bad Driburg, ein erfahrener Polarlichtreisender, der Lappland, Island, Grönland und zuletzt Spitzbergen erlebt hat, zeigt faszinierende Bilder und gibt wertvolle Tipps zur Aufnahmetechnik und Bildbearbeitung, die er ausgedruckt den Hörern mitgibt.

Dienstag, 12.03., 18:30-20:45 Uhr; Beverungen, Cordt-Holstein-Haus (Weserstr. 10); 1 Termine; 3 UE; 10€
Teilnehmerzahl: mind. 12 / max. 30
Eine Voranmeldung ist aus organisatorischen Gründen erforderlich!

Holzbauten im Außenbereich lebendig und dauerhaft erhalten - Konstruktionsfehler vermeiden

Kursnummer: Y111605
Dozent: Wilfried Bott

Wer glaubt schon, dass Omas Staketenzaun länger hält als eine Autobahnbrücke?
Mit Eiche, Robinie, Lärche und Douglasie haben wir Holzarten aus unseren heimischen Wäldern verarbeitet, die bei Konstruktionen im Außenbereich den Witterungseinflüssen über Jahrzehnte trotzen. Die Beachtung einfacher technischer Vorgaben sichert dem Bauherrn nahezu „ewige“ Freude an diesem natürlichen, pflegeleichten, preiswerten heimischen Baustoff. Fäulnis und Holzzersetzung setzen nur dort ein, wo die Feuchtigkeit nicht ablüften kann: nach diesem Grundsatz, gilt es, kritische Stellen zu vermeiden und nie flächig Holz auf Holz zu verbinden sowie Bodenkontakt zu unterbinden.
Neben einer kurzen Einweisung in die Holz-Physik werden detailliert technische Ausführungen vorgestellt. Dass diese manchem Profi-Holzbauer in seinen Werken nicht gänzlich geläufig sind, zeigt eine ganze Reihe von gelungenen und misslungenen Fallbeispielen. Hinweise zur Pflege und zum Selbstbauen runden den Kurs ab.

Donnerstag, 14.03., 19:00-21:00 Uhr; Warburg, Eisenhoitschule; 1 Termine; 2,67 UE; 5€

Vortrag: Vorsorge für Unfall, Krankheit, Alter durch Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung

Kursnummer: Y310103
Dozent: Monika Kriwet

Das Thema Vorsorgevollmacht wird zwar immer präsenter in der Bevölkerung, aber immer noch denken viel zu wenig Menschen daran - für den Fall, dass sie aufgrund nachlassender Kräfte nicht mehr in der Lage sind eigenständige Entscheidungen zu treffen - eine Vorsorgevollmacht zu errichten. Wird keine Vorsorgevollmacht errichtet, wird das Gericht im Bedarfsfall einen Betreuer zur gesetzlichen Vertretung bestellen. Dies können Sie durch eine Vorsorgevollmacht vermeiden. Eine Vorsorgevollmacht sollte daher jeder haben!
In diesem Vortrag erfahren Sie anhand von Mustern und Beispielen alles, was Sie zu einer Vorsorgevollmacht/Betreuungsverfügung/Patientenverfügung wissen müssen.
Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Voranmeldung.

Mittwoch, 20.03., 19:30-21:00 Uhr; Borgentreich, Sekundarschule (Verwaltungsgebäude I, ehem. Realschule, Platz der Stadt Rue 4); 1 Termine; 2 UE; 5€

Vortrag: Das Êzîdentum

Kursnummer: Y110803
Dozent: Ali Sedo Rasho

Ab den 1960er Jahren migrierten durch das Anwerbeabkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Türkei viele Êzîdî (auch Jesiden oder Yeziden) zunächst aus der Türkei, später unter anderem aus Syrien und dem Irak nach Deutschland, wo inzwischen 100.000-150.000 Mitglieder leben.
Neben wirtschaftlichen Motiven führten über Jahrzehnte Unterdrückungs- und Diskriminierungserfahrungen zunehmend zur Flucht dieser religiösen Minderheit. Während der Irakkrise 2014 führte der Vormarsch der terroristischen Vereinigung Islamischer Staat im Norden des Iraks zu einer umfangreichen Flucht vor allem von Êzîdî. Die Terrorgruppe betrachtet die Êzîdî als Ungläubige und verfolgt und ermordet sie. Die IS-Organisation hatte das Êzîdîtum zu einer "heidnischen Religion aus vorislamischer Zeit" erklärt und gefangene Frauen und Mädchen "legal" zur Sklaverei freigegeben. Das Ziel dabei sei die völlige Auslöschung dieser Religion.
Die Êzîdî sind eine zumeist Nordkurdisch sprechende religiöse Minderheit mit mehreren hunderttausend Angehörigen, deren ursprüngliche Hauptsiedlungsgebiete im nördlichen Irak, in Nordsyrien und in der südöstlichen Türkei liegen. Die Êzîdî betrachten sich teilweise als ethnische Kurden, teilweise als eigenständige ethno-religiöse Gruppe. Derzeit sind sie als eigenständige ethnische Gruppe im Irak und in Armenien anerkannt. Heute sind Êzîdî durch Auswanderung auch in anderen Ländern verbreitet.
Das Êzîdîtum gehört zu den zeitgenössischen monotheistischen Religionen, neben Judentum, Christentum, Islam, Sikhismus, Bahá'ítum und Zoroastrismus. Nach Ansicht einiger Êzîdî soll ihre Religion älter als das Christentum sein. Die ältere religionsgeschichtliche Forschung die jesidische Religion zunächst als eine Abspaltung vom Islam oder als eine "iranische" Religion verstanden; die jüngere Forschung hingegen betont ihren eigenständigen Charakter der Religion, nachdem sie Elemente anderer Religionen adaptiert habe, darunter des orientalischen Christentums.
Das Jesidentum beruft sich auf keine heiligen Schriften. Der Glaube wird überwiegend durch Hymnen und Bräuche weitergegeben. Die Vermittlung religiöser Traditionen und Glaubensvorstellungen beruhte bis ins 20. Jahrhundert ausschließlich auf mündlicher Überlieferung.
Ali Sedo Rasho ist Vorstandsmitglied des Êzîdî-Zentralrats in Deutschland und Vorsitzender des Vereins Deutsch-Ezidische Freundschaft.
Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Voranmeldung.

Donnerstag, 21.03., 19:00-20:30 Uhr; Warburg, Rathaus, Zwischen den Städten, Sitzungssaal; 1 Termine; 2 UE; 4€

Für Frauen: Sicher E-Bike fahren

Kursnummer: Y111103
Dozent: Wilfried Bott

Christine Beine

Bereits seit Jahren befindet sich das elektrisch unterstützte Fahrrad in Deutschland auf dem Vormarsch. Kein Wunder bei den vielen Vorteilen, die es bietet: Radfahren ist nicht mehr schweißtreibend, viele Wege lassen sich nun leicht bewältigen.
Doch die Benutzung des Pedelecs hat auch ihre Tücken: Der eingebaute „Rückenwind“ bedingt ein stark verändertes Fahrverhalten, das leicht zu brenzligen Situationen führen kann. Aufgrund der zusätzlichen Motorkraft eines E-Bikes und des höheren Gewichts fährt sich ein E-Bike anders als ein herkömmliches Fahrrad. Im Fahrtraining versuchen wir, uns darauf einzustellen und passende Handlungsmuster zu trainieren.
Wir proben:
-Balance zwischen Rad und Körper bei langsamer Fahrt
-Kurvenfahrt mit richtiger Blickrichtung
-Slalomfahrt mit Gewichtsverlagerung, richtigem Einlenken und richtigem Blickpunkt
-schnelle Fahrt mit optimalem Bremsverhalten
-Umgang mit Steigung und Gefälle auf unterschiedlichen Wegeverhältnissen.
Zum Abschluss des Trainings werden wir auf einer kleinen Tour rund um Warburg das Gelernte in Alltagssituationen umzusetzen.
Kurze Hinweise zu Pflege und Wartung runden den Kurs ab. Es besteht die Möglichkeit einer Kaffeepause in einem Café.
Mitzubringen sind: eigenes, ggfs. geliehenes Pedelec und ein Fahrradhelm.

Samstag, 23.03., 10:00-15:00 Uhr; Warburg, Eisenhoitschule; 1 Termine; 6,67 UE; 13€

Vortrag: Die zehn größten Fehler beim Vererben oder "Stirb an einem anderen Tag"

Kursnummer: Y410501
Dozent: Monika Kriwet

In Deutschland werden jährlich Milliarden Euro vererbt. Nicht selten enden viele Erbfälle in großen Streitigkeiten. Immer noch werden zu wenige Testamente oder aber fehlerhafte Testamente verfasst. Das hart erarbeitete Vermögen bekommt dann oftmals ein Erbe, der vom Erblasser gar nicht gewünscht war. Durch die Vernachlässigung von steuerlichen Aspekten „erbt“ auch der Staat nicht selten unbeachtlich mit. Die Referentin hat aus ihrer Beratungspraxis die häufigsten und schwerwiegendes Fehler zusammengestellt und wird diese anhand von zahlreichen Beispielen erläutern.

Mittwoch, 27.03., 19:30-21:00 Uhr; Peckelsheim, Sitzungssaal in der Zehntscheune; 1 Termine; 2 UE; 5€

Vortrag: Die Rentenfalle - Altersarmut ist weiblich!

Kursnummer: Y610311
Dozent: Christine Becker

Eine durchgängige Vollzeitbeschäftigung bei gutem Gehalt zahlt sich im Rentenalter aus. Hohe Erwerbseinkommen bedeuten hohe Einzahlungen in die gesetzliche Rentenkasse, und hohe Beiträge in die Rentenkasse sichern im Alter eine gute Rente. Doch Frauen verdienen weniger als Männer, haben häufig keine durchgängige Erwerbsbiografie und arbeiten vielfach in Teilzeit. Sie müssen sich oft für die Familie entscheiden und damit gegen den Job und die eigene Karriere. Wie können Frauen dennoch ihre Rente sichern und eine sinnvolle Altersvorsorge aufbauen?

Mittwoch, 27.03., 20:00-21:30 Uhr; Willebadessen, Schule an den 7 Quellen (Kath. Grundschule Willebadessen, Weißer Weg 1); 1 Termine; 2 UE; 5€

Betriebsbesichtigung der Firma PRG GmbH

Kursnummer: Y111126
Dozent: Reinhard Borgiel

Die 1981 gegründete PRG Präzisions-Rührer Gesellschaft mbH mit mehr als 120 Mitarbeitern in der Anton-Böhlen-Str. in Warburg ist einer der weltweit führenden Anbieter für Rührwerke und –anlagen. Mit höchster Präzision und modernsten Fertigungsmethoden werden rührtechnische Maschinen entwickelt und produziert. Diese kommen rund um den Globus in den unterschiedlichsten Branchen zum Einsatz, ob Kosmetik, Chemie, Biotechnologie, Lebensmittel, Biogas oder Pharmazie, ob für großindustrielle Anwendungen oder mittelständische Unternehmen.
Begrenzte Teilnehmerzahl! Die Voranmeldung im VHS-Büro ist bis Freitag, 22.03.2019 erforderlich. Nicht angemeldete Teilnehmer können an der Führung nicht teilnehmen.

Donnerstag, 28.03., 14:00-15:30 Uhr; ; 1 Termine; 2 UE; 0€

Sicher E-Bike fahren ab 50

Kursnummer: Y111104
Dozent: Wilfried Bott

Bereits seit Jahren befindet sich das elektrisch unterstützte Fahrrad in Deutschland auf dem Vormarsch. Kein Wunder, bei den vielen Vorteilen, die es bietet. Auch mit wenig Fitness kommt man locker voran, die Hügel werden eingeebnet. Dabei hat die Benutzung des Pedelecs auch ihre Tücken: Der eingebaute Rückenwind bedingt ein stark verändertes Fahrverhalten, das einen leicht in brenzlige Situationen bringen kann.
Gerade wenn man sich nach Jahren der „Fahrradabstinenz“ wieder in den Sattel schwingt, gilt es, den Umgang mit den Kräften des E-Bike zu üben.
Wir proben das sichere Anfahren und Bremsen in unterschiedlichen Situationen, lernen, die eigenen Fähigkeiten auf unterschiedlichen Fahrbahnen einzuschätzen und auszubauen.
Zum Abschluss des Trainings werden wir auf einer kleinen Tour rund um Warburg das Gelernte in Alltagssituationen umzusetzen.
Kurze Hinweise zu Pflege und Wartung runden den Kurs ab. Es besteht die Möglichkeit einer Kaffeepause in einem Café. Mitzubringen sind: eigenes, ggfs. geliehenes Pedelec und ein Fahrradhelm.

Samstag, 30.03., 10:00-15:00 Uhr; Warburg, Eisenhoitschule; 1 Termine; 6,67 UE; 13€

Vortrag "Meine Reisen - unvergessene Abenteuer"

Kursnummer: Y211602
Dozent: Helmut Benz

Der Autor Helmut Benz liest aus seinem Buch ausgesuchte Anekdoten und zeigt dazu Bilder aus den besuchten Ländern. In mehr als 30 Jahren hat er als Reiseleiter der VHS Beverungen zahlreiche Länder in Asien und Afrika viele Male aufgesucht, von Ägypten bis Indien, von Marokko bis Syrien. Privat besuchte er nahezu alle Länder Europas. Es entstand ein ungewöhnliches Buch, das ausschließlich aus der Schilderung besonderer Ereignisse während der Reisen besteht.

Donnerstag, 04.04., 18:30-20:00 Uhr; Beverungen, Cordt-Holstein-Haus (Weserstr. 10); 1 Termine; 2 UE; 5€
Teilnehmerzahl: mind. 10 / max. 30
Eine Voranmeldung ist aus organisatorischen Gründen erforderlich!

Workshop: VereinsDialog - Oft genügt schon ein Impuls für den AHA-Effekt - die Lösung liegt so nah

Kursnummer: Y310504
Dozent: Petra Brodde

Viele Themen sind für Sie und für Ihren Verein relevant. Doch was bewegt Sie gerade besonders?
Stecken Sie vielleicht in einem Thema völlig fest, sehen vor lauter Wald die Bäume nicht mehr?
Stehen Sie vor so vielen unterschiedlichen Meinungen, dass Sie gar keinen Konsens mehr finden können?
Und, und, und ....

Zu welchem Thema möchten Sie mit anderen Teilnehmern in den Dialog treten: Sie entscheiden darüber.
Sie müssen das Rad nicht neu erfinden. Treten Sie untereinander in den Gedankenaustausch. Lassen Sie sich Erfolgsgeschichten erzählen. Finden Sie gemeinsam neue Ansätze, neue Ideen für Ihr Thema.

In der Praxis zeigt sich immer wieder, ein Impuls genügt oft, und es fällt wie Schuppen von den Augen, der weitere Weg zeigt sich klar auf, die mögliche Lösung liegt so nah.

Nutzen Sie das Angebot dieses Workshops! Finden Sie den Impuls, der Ihr Thema jetzt für Sie und Ihren Verein rund macht.

Freitag, 05.04., 18:30-20:30 Uhr; Borgentreich, Sekundarschule (Verwaltungsgebäude I, ehem. Realschule, Platz der Stadt Rue 4); 2 Termine; 6,67 UE; 30€

Workshop: Ableger, Stecklinge und Co.

Kursnummer: Y211603
Dozent: Barbara Siebrecht

Viele Gartenpflanzen lassen sich leicht vermehren, wenn man weiß worauf man achten muss. So kann man schnell und preiswert viele "Ableger" von Bodendeckern anziehen, Lieblingspflanzen vermehren oder bewährte Sorten retten. Im Workshop wird erklärt und praktisch erprobt, wie Risslinge, Schnittlinge, Wurzelstecklinge, Steckhölzer usw. gewonnen werden und zum Anwurzeln bringt. Die Teilnehmer können selbst gewählte und vermehrte Pflanzenableger aus dem Garten der Dozentin kostenlos mit nach Hause nehmen.

Samstag, 06.04., 10:00-13:00 Uhr; Herstelle, Garten & Garage der Dozentin (Rastefeld 4); 1 Termine; 4 UE; 15€
Teilnehmerzahl: mind. 8 / max. 12
Mitzubringen ist: eine Transportkiste.
Eine Voranmeldung ist aus organisatorischen Gründen erforderlich!

Betriebsbesichtigung der Brauerei Strate in Detmold

Kursnummer: Y211120
Dozent: Ulrich Wille

Nach einer persönlichen Begrüßung durch Frau Strate und einem Glas Detmolder Royal, geht es mit einem Brauer vom Sudhaus aus durch den Betrieb. Im Anschluss gibt es eine leckere Landschweinshaxe mit Biersenf, Krautsalat und lauwarmen Treberbrot und natürlich eine ausgiebige Bierverkostung. Für die Vegetarier steht eine schmackhafte Gemüsefrikadelle bereit. In der Kursgebühr ist die Fahrt zur Brauerei, die komplette Verkostung, Getränke und eine Gutschein der Brauerei im Wert von 3 € (Shop) enthalten.
Bitte beachten Sie die gesonderte Anmeldefrist. Eine verbindliche Anmeldung im VHS-Büro ist bis zum 08.03.2019 erforderlich. Ein kostenfreier Rücktritt ist nur bis zu diesem Termin möglich!
Abfahrt: 12.30 Uhr ZOB Beverungen, Zustieg: ca.12.45 Uhr Bahnhof Höxter, Rückkehr: ca. 19.00 Uhr

Freitag, 12.04., 12:30-19:00 Uhr; Privat-Brauerei Strate Detmold (Palaisstr. 1, 32756 Detmold); 1 Termine; 8,67 UE; 43€
Teilnehmerzahl: mind. 19 / max. 19 (nicht ausgeschrieben/Wille/Lp)!

Alcina Kosmetik Café

Kursnummer: Y111125
Dozent: Angelika Borgiel

Die Fahrt führt nach Bielefeld zur Besichtigung des Alcina-Werkes. Nach einer kleinen Alcina-Erlebnisreise und den Besonderheiten der Alcina Kosmetik tauchen Sie ein in die Geheimnisse der perfekt gepflegten, ausgeglichenen und strahlenden Haut und überzeugen sich von der Alcina-Produktqualität. Nach einer Pause mit Kaffee und Kuchen entdecken Sie die Alcina Pflegemöglichkeiten und sehen oder spüren die kleinen, schnellen aber effektiven Tricks, welche Ihre Persönlichkeit noch mehr unterstreichen und Ihre Ausstrahlung optimieren. Im Anschluss besteht die Möglichkeit im Alcina-Shop einzukaufen.
-Begrenzte Teilnehmerzahl!- Die Voranmeldung im VHS-Büro ist bis Mittwoch, 3. April 2019 erforderlich. Nicht angemeldete Teilnehmer können an der Führung nicht teilnehmen.

Donnerstag, 16.05., 11:00-19:00 Uhr; Warburg-Schützenplatz; 1 Termine; 2,67 UE; 34€

In Zusammenarbeit mit der Benediktinerinnen-Abtei vom Heiligen Kreuz Herstelle: Besinnungstag "DIE BIBEL - Petrus, einer der Zwölf um Jesus"

Kursnummer: Y210902
Dozent: Sr. Angela Gamon

Simon hieß er von Hause aus. "Petrus", d. h. "Fels" nannte Jesus ihn.
Die Evangelien erzählen, wie er allmählich der wurde, den Jesus von Anfang an in ihm sah.
Wir schauen die Texte miteinander an und fragen nach ihrer Bedeutung und ihrer Botschaft für uns heute.
Der Tag ist eingebettet in die klösterliche Tagesstruktur:
10.00-12.00 Uhr: 1. Arbeitseinheit / 12.00 Uhr: Läutet es zum Gebet mit den Schwestern (Kirche) / 12.30 Uhr: Mittagessen (Gästehaus) / stille Zeit / ab 14.00 Uhr: Kaffee / 15.15-17.00 Uhr: 2. Arbeitseinheit.
Wer an der Gebetszeit um 18.00 Uhr (Vesper) teilnehmen möchte, ist herzlich eingeladen.
Für das Mittagessen und Kaffee fallen 13,00 € an. Dieser Betrag ist in der Teilnahmegebühr nicht enthalten und vor Ort zu entrichten.

Samstag, 18.05., 10:00-17:00 Uhr; Herstelle, Kloster/Gästehaus (Carolus-Magnus-Str. 9); 1 Termine; 8 UE; 19€
Anmeldeschluss: 10.5.!
Teilnehmerzahl: mind. 10 / max. 15

Ausstellung in Kooperation mit dem Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge e.V.: Geflohen, vertrieben - angekommen?

Kursnummer: Y410701
Dozent: Hanna Hittmeyer

Das Thema „Flucht und Vertreibung“ hat in den vergangenen Monaten eine enorme Aktualität erfahren. Tausende Menschen erreichen täglich die Europäische Union. Die aufnehmenden Länder stellt dies vor enorme Herausforderungen und Schwierigkeiten bei der Integration der Menschen in den Städten und Gemeinden, am Arbeitsplatz, in sozialen Einrichtungen und Schulen.
Die Ausstellung wird für die älteren Schüler mit einer umfangreichen pädagogischen Handreichung begleitet. Ebenso sind natürlich interessierte Besucher herzlich eingeladen, sich die Ausstellung anzuschauen.
Die Ausstellung ist während der Schulzeiten zu besichtigen.

Donnerstag, 23.05., 10:00-11:30 Uhr; Peckelsheim, Eggeschule (Realschulgebäude, Schützenweg); 1 Termine; 2 UE; 0€

Fahrradexkursion: Wesertour

Kursnummer: Y111102
Dozent: Reinhard Borgiel

Eine landschaftlich sehr reizvolle Fahrradtour entlang des rechtsseitigen Weserradwegs führt von Hann. Münden bis nach Bad Karlshafen. Nach dem Bustransfer von Warburg nach Hann. Münden wird am Weserstein beim Zusammenfluss von Werra und Fulda zur Weser gestartet. Nach einer kurzen Besichtigung von Hann. Münden und einem Zwischenstopp in Hemeln führt der Weg nach Oedelsheim, wo die Mittagsrast eingelegt wird. Der nächste Haltepunkt ist Wahmbeck. Nach einem kurzen Anstieg und einer Gesamtstrecke von 55 km wird dann Bad Karlshafen erreicht. Von dort geht es mit dem Fahrradbus wieder zurück nach Warburg. Die Rückkehr ist um ca. 20.00 Uhr in Warburg, Schützenplatz. In der Kursgebühr sind sämtliche Transportkosten enthalten.

Sonntag, 26.05., 09:00-20:00 Uhr; Warburg-Schützenplatz; 1 Termine; 4 UE; 29€

Führung über den jüdischen Friedhof

Kursnummer: Y210901
Dozent: Christoph Reichardt

Der jüdische Friedhof ist mindestens 300 Jahre alt, denn bereits um 1718 soll ein Begräbnisplatz für Juden existiert haben. Offiziell eröffnet wurde der jüdische Friedhof an der Dalhauser Straße jedoch erst 1736 unter Beteiligung des Vorstehers Mose Spiro. Der älteste noch erhaltene Grabstein stammt aus den 1760er Jahren. 1924 wurden 7 Grabsteine von Kindern umgestoßen, ähnliches geschah zwischen 1933 und 1945. Nach dem 2. Weltkrieg errichteten die drei überlebenden Beverunger Juden ein Denkmal auf dem Friedhof. Der letzte in Beverungen lebende Jude, Leopold Rosenstein, wurde 1961 auf dem Friedhof beerdigt. Der gesamte Friedhof umfasst eine Fläche von mehr als 3000 qm und es befinden sich mehrere hundert Grabsteine auf ihm. Seit 1989 steht er auf der Denkmalschutzliste.
Bei der Führung soll nicht nur auf den Friedhof, seine Geschichte sowie einzelne Gräber, deren Inschriften und Symbole eingegangen werden, sondern auch auf die jüdische Begräbniskultur überhaupt.

Donnerstag, 06.06., 18:00-19:30 Uhr; Beverungen, Feuerwehrgerätehaus (Dalhauser Str. 60); 1 Termine; 2 UE; 5€
Teilnehmerzahl: mind. 10 / max. 30
Männliche Teilnehmer bringen bitte eine Kopfbedeckung mit!
Eine Voranmeldung ist aus organisatorischen Gründen erforderlich!