Dorf.Zukunft.Digital

Stellenausschreibung

Vorbehaltlich der Projektbewilligung ist

beim VHS-Zweckverband Diemel-Egge-Weser, einem Zusammenschluss der Städte

Beverungen, Borgentreich, Warburg und Willebadessen voraussichtlich ab 1.9.2019

 

die befristete Vollzeitstelle

einer/eines Projektleiterin/Projektleiter (m/w/d)

innerhalb des LEADER-Projekts „Dorf.Zukunft.Digital“ im Zeitraum von voraussichtlich 1.9.2019 – 30.8.2022 zu besetzen.

Dienstort ist Höxter. Das Projekt findet im gesamten Kreis Höxter statt.

Projektbeschreibung

Das Leader Projekt "Dorf.Zukunft.Digital" (DZD) hat das Ziel, 30 Dörfer aus verschiedenen Kommunen im Kreis Höxter (NRW) fit für die digital vernetzte Zukunft zu machen. Sie erhalten im Förderzeitraum von 3 Jahren die Chance, digitale Anwendungen mit der Dorfgemeinschaft zu erproben, um die Daseinsvorsorge, Teilhabe und Nachbarschaftshilfe sowie das Ehrenamt und Miteinander vor Ort zu stärken.

Das Projekt reagiert auf demografische Veränderungen in den Ortschaften, in dem es Informationsaustausch und Kommunikation auch digital ermöglicht. Berufspendler, Studierende, Hochbetagte, Neuzugezogene und Flüchtlinge können so schneller ins Dorfleben integriert werden. Das persönliche Gespräch über den Gartenzaun wird ergänzt über eine digitale Dorfplattform (Website und App), über die ortsunabhängig Neuigkeiten ausgetauscht sowie Rat und Hilfe organisiert werden kann.

Damit die Bürgerinnen und Bürger den Umgang mit digitalen Geräten und Anwendungen erproben können, erhalten die Dörfer IT-Equipment für ihr Dorfgemeinschaftshaus bzw. ihre Bürgerhalle. Zusätzlich verfolgt das geplante Projekt DZD das Ziel, die teilnehmenden Dörfer im Bereich Projektmanagement, Fördermittelbeantragung, EDV, Social Media Kommunikation, Datensicherheit und neues Ehrenamt mit Wissen auszustatten, so dass Dorfentwicklung zukünftig alle Vorteile der Digitalisierung nutzen kann.

Die projektbeteiligten Dörfer vernetzen sich untereinander und geben ihre Erfahrungen an die anderen Dörfer im Kreis Höxter weiter.

Die Realisierung des Projektes beinhaltet folgende 5 Module:

Modul 1: Auswahl- und Beteiligungsverfahren

Modul 2: Lern- und Medienecken inkl. Nutzugskonzept

Modul 3: Digitale Dorf-Plattform

Modul 4: Schulung zum Dorf-Digital-Lotsen

Modul 5: Vernetzung und Kommunikation

 

Tätigkeitsbeschreibung

  • Konzeption, Organisation und Durchführung von Auswahl- sowie Bürgerbeteiligungsprozessen
  • Mobilisierung, Koordination und Vernetzung von 30 Dorfgemeinschaften
  • Koordination der Ehrenamtlichen aus 30 Dörfern sowie Einbringen von Kenntnissen aus dem Fachgebiet „strategisches Freiwilligenmanagement“
  • Fortlaufende Auswertung, Qualitätssicherung und -optimierung
  • Erstellung Evaluation, Dokumentation
  • Erstellung eines Übertragungsleitfadens für andere Dörfer und Regionen
  • Professionelles Projekt-, Fördermittel- und Datenschutzmanagement
  • Kontrolle und Koordination der Arbeitspakete, Meilensteine, Zeit-/Maßnahmenplänen und Budgets
  • Dozententätigkeit für das Modul Ehrenamtskoordination sowie Öffentlichkeitsarbeit
  • Planung und Durchführung von Ausschreibungen, Auftragsvergaben, Auftragscontrolling
  • Erstellung Kommunikationskonzept. Projektpositionierung durch Presse- und Öffentlich-keitsarbeit (inkl. Flyer, Website, etc.)
  • Gewinnung/Einbindung von Stakeholdern und Kooperationspartnern
  • Schaffung eines lokalen, regionalen sowie überregionalen Kooperationsnetzwerks
  • Standortmarketing für die X-Region Kreis Höxter.

 

Anforderungsprofil

Aus-/Weiterbildung

  • Hochschulstudium (TH/FH) Wirtschaftswissenschaften, Stadt- bzw. Regionalentwicklung oder Studium in einem ähnlichen Bereich
  • Weiterbildung im Bereich Ehrenamtskoordination bzw. Strategischem Freiwilligenmanagement
  • Weiterbildung im Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

 

Berufserfahrung

Mehrjährige Berufserfahrung

  • mit Bürgerbeteiligungsverfahren und Ehrenamtskoordination im ländlichen Raum
  • in der Leitung von Projekten und Projektteams
  • im Bereich Regionalentwicklung und Standortmarketing
  • der Gewinnung und Betreuung projektrelevanter Zielgruppen (Bürger, Stakeholder, Kooperationspartner, Dienstleister, Behörden, etc. )
  • in der Konzeption und Umsetzung von Bildungsmaßnahmen im Bereich Zukunftsthemen sowie der Betreuung von Schulungsteilnehmerinnen und Schulungsteilnehmern
  • in der Konzeption und Umsetzung innovativer Digitalisierungsprojekte

 

Fundierte Berufserfahrung

  • in digitaler Kompetenz (Bedienen und Anwenden, Informieren und Recherchieren, Kommunikation und Kooperation, Produktion und Präsentation, Analysieren und Reflektieren, Problemlösen und Modellieren)
  • Transformationskompetenz, d. h. nachweisliche Erfolge im Positionieren und Bekanntmachen von Innovations-, Pilot- und Förderprojekten
  • EDV/IT-Kenntnisse: Office-Programme, CMS-Systeme, gerne auch Grafikprogramme
  • im Bereich CI, CD und Bekanntmachung von Projekten
  • im Bereich Netzwerkarbeit (vorhandenes gutes Netzwerk, lokal, regional und überregional von Vorteil)
  • Mehrjährige Erfahrungen in der Konzeption/Durchführung von Fachveranstaltungen zu Zukunftsthemen
  • Fundierte Kenntnisse im Bereich Digitalisierung und DGSVO
  • Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

 

Die Fähigkeit zum selbstorganisierten Arbeiten, zu Kreativität und Innovation sowie die Offenheit für flexible Arbeitszeiten (auch in den Abendstunden) und Neugier werden erwartet. Ebenso setzten wir ein serviceorientiertes freundliches und bürgernahes Auftreten sowie eine ausgeprägte Dienstleistungsmentalität voraus.

Ein Führerschein der Klasse B sowie ein eigenes Fahrzeug sind Voraussetzung.

Wir bieten:

  • eine befristete Vollzeitstelle
  • Vergütung angelehnt an TVöD
  • ein motiviertes Team

 

Die ausgeschriebene Stelle ist gleichermaßen für Frauen und Männer geeignet, das Landesgleichstellungsgesetz NRW findet Anwendung. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen und von Menschen mit Migrationshintergrund sind ebenfalls ausdrücklich erwünscht und werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Ihre Bewerbungen richten Sie bitte bis zum

16.8.2019

bitte ausschließlich per Mail an:

a.knoblauch-flach@warburg.de

 

Bitte übersenden Sie uns keine Originalbelege. Ihre Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt und nach Abschluss des Auswahlverfahrens datenschutzgerecht vernichtet.

Mit der Online-Bewerbung per E-Mail übersenden Sie Ihre Dokumente bitte im PDF-Format in möglichst wenigen Einzeldokumenten (max. 5 MB). Bitte übersenden Sie keine Dokumente in Office-Formaten, da deren Annahme aus Sicherheitsgründen verweigert wird.

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Dr. Andreas Knoblauch-Flach als VHS-Leiter unter der Telefon-Nummer 05641/74 777 10 oder unter a.knoblauch-flach@warburg.de sehr gerne zur Verfügung.

 

Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung zwei persönliche Referenzen früherer Arbeitgeber bei.

 

Projektbeschreibung

Das Leader Projekt "Dorf.Zukunft.Digital" hat das Ziel, 30 Dörfer aus verschiedenen Kommunen im Kreis Höxter (NRW) fit für die digital vernetzte Zukunft zu machen. Sie erhalten im Förderzeitraum von 3 Jahren die Chance, digitale Anwendungen mit der Dorfgemeinschaft zu erproben, um die Daseinsvorsorge, Teilhabe und Nachbarschaftshilfe sowie das Ehrenamt und Miteinander vor Ort zu stärken.

Das Projekt reagiert auf demografische Veränderungen in den Ortschaften, in dem es Informationsaustausch und Kommunikation auch digital ermöglicht. Berufspendler, Studierende, Hochbetagte, Neuzugezogene und Flüchtlinge können so schneller ins Dorfleben integriert werden. Das persönliche Gespräch über den Gartenzaun wird ergänzt über eine digitale Dorfplattform (Website und App), über die ortsunabhängig Neuigkeiten ausgetauscht sowie Rat und Hilfe organisiert werden kann.

Damit die Bürgerinnen und Bürger den Umgang mit digitalen Geräten und Anwendungen erproben können, erhalten die Dörfer IT-Equipment für ihr Dorfgemeinschaftshaus bzw. ihre Bürgerhalle. Zusätzlich verfolgt das geplante Projekt DZD das Ziel, die teilnehmenden Dörfer im Bereich Projektmanagement, Fördermittelbeantragung, EDV, Social Media Kommunikation, Datensicherheit und neues Ehrenamt mit Wissen auszustatten, so dass Dorfentwicklung zukünftig alle Vorteile der Digitalisierung nutzen kann.

Die projektbeteiligten Dörfer vernetzten sich untereinander und geben ihre Erfahrungen an die anderen Dörfer im Kreis Höxter weiter.

Die Realisierung des Projektes beinhaltet folgende 5 Module:

  • Modul 1: Auswahl- und Beteiligungsverfahren
  • Modul 2: Lern- und Medienecken
  • Modul 3: Digitale Dorf-Plattform
  • Modul 4: Schulung zum Dorf-Digital-Lotsen
  • Modul 5: Vernetzung und Kommunikation