Skip to main content

Gesellschaft - Warburg

Kursnummer Titel Start Datum Ort Dozent
G110103 Vortrag im Museum im "Stern": Das Warburger Stadtarchiv - seine Geschichte und ein Blick hinter die Kulissen 15.02.2023 Warburg, Beyer-Saal im Museum im "Stern" Dr. Alexander Schwerdtfeger-Klaus
G110301 Handhabung und Nutzung des Portals Elster-Online Kurs 02.03.2023 Warburg, Rathaus Zwischen den Städten, Seminarraum I Dirk Borchert
G110302 Handhabung und Nutzung des Portals Elster-Online Kurs 09.03.2023 Warburg, Rathaus Zwischen den Städten, Seminarraum I Dirk Borchert
G110903 Mehr Spaß mit dem Rad - Sicherheitstraining mit dem E-Bike 11.03.2023 Warburg, Eisenhoitschule Wilfried Bott
G110201 Welche Möglichkeiten lässt uns die Weltlage, friedenpolitische Ideen noch und neu zu denken? 15.03.2023 Warburg, Rathaus, Zwischen den Städten, Sitzungssaal Dr. Ingeborg Philipper
G1000000 VHS-Forum 2023: Udo Lielischkies: „Im Schatten des Kreml. Unterwegs in Putins Russland“ 19.03.2023 Schützenhalle Borgentreich Udo Lielischkies
G110401 Einfach leben - nachhaltig, günstig, gesund - Konsum, Müll, Ernährung und Garten 29.03.2023 Warburg, Herlinghausen, Knickhagen 14 Torben Sauerland
G110402 Einfach leben - nachhaltig, günstig, gesund - Wohnen, Heizen, Kochen, Mobilität, 30.03.2023 Warburg, Herlinghausen, Knickhagen 14 Torben Sauerland
G111111 Kommunikations-Seminar 18.04.2023 Warburg, Rathaus, Zwischen den Städten, Seminarraum III Barbara Rumpf
G110403 Essbare Waldgärten und nachhaltige Gartengestaltung 20.04.2023 Warburg, Herlinghausen, Knickhagen 14 Torben Sauerland
G110102 Vortrag im Museum im "Stern": Ein Warburger Landrat in der NS-Zeit: Joseph Freiherr Spiegel von und zu Peckelsheim (1878-1949) 21.04.2023 Warburg, Beyer-Saal im Museum im "Stern" Dr. Gerlinde Gräfin von Westphalen
G110107 Von Stolperstein zu Stolperstein III - Stadtrundgang: Erinnerungen an jüdisches Leben in Warburg 23.04.2023 Warburg, Emil-Herz-Platz Ruth Kröger-Bierhoff
G110104 Vortrag im Museum: Bürgermeister Heinrich Fischer während der Revolution 1848/49 10.05.2023 Warburg, Beyer-Saal im Museum im "Stern" Dr. Alexander Schwerdtfeger-Klaus
G110906 Kleine Radtour zum Sonntags-Frühstück unterm Türkenbund - verborgene, märchenhafte Natur in Nachbarschaft 18.06.2023 Warburg, "Altstadt-Café" (Am Markt 9a) Wilfried Bott
G110902 Fahrradexkursion nach Brakel, Rheder und Schweckhausen 18.06.2023 Warburg-Schützenplatz Reinhard Borgiel
G110904 Mehr Spaß mit dem Rad - Sicherheitstraining mit dem E-Bike 24.06.2023 Warburg, Eisenhoitschule Wilfried Bott
G110907 Ein Sonntagsausflug auf dem Edersee-Bahnweg mit Stadtführung in Fritzlar 25.06.2023 Warburg, "Altstadt-Café" (Am Markt 9a) Wilfried Bott

Vortrag im Museum im "Stern": Das Warburger Stadtarchiv - seine Geschichte und ein Blick hinter die Kulissen

Kursnummer: G110103
Dozent: Dr. Alexander Schwerdtfeger-Klaus

Im „Stern“, einem der ältesten Steinhäuser Warburgs, sind das Stadtmuseum und das Stadtarchiv der Hansestadt untergebracht. Scheint es heute so, als sei dies der ausgesprochene Ort für beide Institutionen, war ihr Weg dahin ein verschlungener.
In dem Vortrag liegt der Fokus auf der Geschichte des Warburger Stadtarchivs. Neben den Ursprüngen der einsetzenden Schriftlichkeit in der im 11. Jahrhundert erstmals als „villa“ bezeichneten Siedlung werden die mehrfachen Ordnungsversuche des städtischen Schriftguts in den vergangenen Jahrhunderten bis heute erörtert und die häufigen Quartierwechsel des Archivs beschrieben.
Außerdem werden die Originalquellen gezeigt, die von der Geschichte des Archivs zeugen, so dass die Teilnehmer*innen Geschichte fast zum Anfassen erleben können. Ein Blick hinter die Kulissen mit Führung in die Archivräume und das Magazin runden den Vortrag ab.
Aus organisatorischen Gründen bittet das VHS-Büro um Voranmeldung.

Mittwoch, 15.02., 19:00-20:30 Uhr; Warburg, Beyer-Saal im Museum im "Stern"; 1 Termine; 2 UE; 5€

Handhabung und Nutzung des Portals Elster-Online Kurs

Kursnummer: G110301
Dozent: Dirk Borchert

Der Kurs richtet sich an alle, die ihre Steuererklärung künftig elektronisch beim Finanzamt abgeben wollen oder müssen. Ziel ist es, den Teilnehmenden einen ersten Einblick in die "ELSTER-Welt" zu geben und ihnen Hilfestellung bei der Umstellung von der Abgabe in Papierform zur elektronischen Abgabe der Einkommensteuererklärung zu leisten.
Im Kurs führen wir gemeinsam eine Registrierung bei "Mein ELSTER" durch. Gezeigt wird zudem wie Informationen, die dem Finanzamt bereits elektronisch vorliegen (z. B. Lohndaten, Renten und verschiedene Versicherungsbeiträge) automatisch in die Steuererklärung übernommen werden können. Der Kurs legt den Schwerpunkt auf die technische Bedienung und Nutzung des Programms "Elster-Online". Die verschiedenen Steuererklärungsvordrucke werden nur am Rande thematisiert, insbesondere wird nicht auf die Umsatzsteuererklärung oder die Einnahmen-Überschuss-Rechnung eingegangen.
Es werden keine Steuererklärungsvordrucke ausgefüllt und es erfolgt ausdrücklich keine Steuerberatung.
Es werden Grundkenntnisse im Umgang mit dem Notebook oder PC vorausgesetzt.
Der Kurs ist nicht für Apple Nutzer oder Anwender gedacht, die Elster über ein Tablet oder das Handy nutzen möchten.
Von den Teilnehmern mitzubringen: Notebook, USB-Stick, Steuernummer, pers. Steuer-Identifikationsnummer, E-Mail-Adresse, Kugelschreiber und Notizblock

Donnerstag, 02.03., 16:30-18:00 Uhr; Warburg, Rathaus Zwischen den Städten, Seminarraum I; 2 Termine; 4 UE; 17€

Handhabung und Nutzung des Portals Elster-Online Kurs

Kursnummer: G110302
Dozent: Dirk Borchert

Der Kurs richtet sich an alle, die ihre Steuererklärung künftig elektronisch beim Finanzamt abgeben wollen oder müssen. Ziel ist es, den Teilnehmenden einen ersten Einblick in die "ELSTER-Welt" zu geben und ihnen Hilfestellung bei der Umstellung von der Abgabe in Papierform zur elektronischen Abgabe der Einkommensteuererklärung zu leisten.
Im Kurs führen wir gemeinsam eine Registrierung bei "Mein ELSTER" durch. Gezeigt wird zudem wie Informationen, die dem Finanzamt bereits elektronisch vorliegen (z. B. Lohndaten, Renten und verschiedene Versicherungsbeiträge) automatisch in die Steuererklärung übernommen werden können. Der Kurs legt den Schwerpunkt auf die technische Bedienung und Nutzung des Programms "Elster-Online". Die verschiedenen Steuererklärungsvordrucke werden nur am Rande thematisiert, insbesondere wird nicht auf die Umsatzsteuererklärung oder die Einnahmen-Überschuss-Rechnung eingegangen.
Es werden keine Steuererklärungsvordrucke ausgefüllt und es erfolgt ausdrücklich keine Steuerberatung.
Es werden Grundkenntnisse im Umgang mit dem Notebook oder PC vorausgesetzt.
Der Kurs ist nicht für Apple Nutzer, oder Anwender gedacht, die Elster über ein Tablet oder das Handy nutzen möchten.
Von den Teilnehmern mitzubringen: Notebook, USB-Stick, Steuernummer, pers. Steuer-Identifikationsnummer, E-Mail-Adresse, Kugelschreiber und Notizblock

Donnerstag, 09.03., 16:30-18:00 Uhr; Warburg, Rathaus Zwischen den Städten, Seminarraum I; 2 Termine; 4 UE; 17€

Mehr Spaß mit dem Rad - Sicherheitstraining mit dem E-Bike

Kursnummer: G110903
Dozent: Wilfried Bott

Der Trend zum E-Bike steigert sich von Jahr zu Jahr. Ob zum Einkauf oder auf Tour, mit dem „Pedelec“ erschließen sich die Wege, die für das Fahrrad zu mühsam sind. Dabei hat die Motorunterstützung auch ihre Tücken: Der eingebaute „Rückenwind“, das hohe Eigengewicht und die mühelos höhere Geschwindigkeit bedingen ein verändertes Fahrverhalten, das schon mal zu brenzligen Situationen führen kann.
Der Kurs startet mit grundlegenden Tipps zu Technik, Pflege und Wartung. Sind Sattel, Lenker, Bremsen passend eingestellt? Beim anschließenden Fahrtraining üben die Teilnehmer*innen den stressfreien Umgang mit der Technik und das sichere Fahren in Grenzbereichen. So werden die Wege freigemacht für mehr Freude am Radeln.
Die eigenen Fähigkeiten und Unsicherheiten einzuschätzen sind eine nicht ganz einfache, aber wichtige Aufgabe. Keiner muss sich schämen, jeder kann was dazu lernen. Der Schwerpunkt ist das sichere Verhalten in unterschiedlichen und unvorhergesehenen Situationen. Fahrübungen auf schlechter Fahrbahn und Schotterstrecken helfen, die Sicherheit weiter auszubauen. Besonderes Augenmerk wird auf das Anfahren und Bremsen an Steilstrecken gelegt. Die Übungen finden auf ruhigen Wegen und Plätzen in der Diemelaue statt. Mittags gibt es Gelegenheit, sich bei einer Pause im Café auszutauschen.
Die Teilnehmer erhalten ein Merkblatt mit Aufgaben an die Hand um sie ggfs. in eigener Regie weiterauszubauen. Mitzubringen sind: eigenes, ggfs geliehenes E-Bike und ein Fahrradhelm.

Samstag, 11.03., 10:00-15:00 Uhr; Warburg, Eisenhoitschule; 1 Termine; 6,67 UE; 17€

Welche Möglichkeiten lässt uns die Weltlage, friedenpolitische Ideen noch und neu zu denken?

Kursnummer: G110201
Dozent: Dr. Ingeborg Philipper

Aufgrund des Ausfalls des Referenten Dr. Schellhase muss der Themenblock "Bundeswehr" in der angekündigten Veranstaltung entfallen. Stattdessen übernimmt Dr. Ingeborg Philipper die Veranstaltung am Mittwoch, dem 19.4.2023. Sie wird sich mit der Frage beschäftigen: Welche Möglichkeiten einer zivilgesellschaftlichen, einer pazifistischen Sicherheitspolitik sind denkbar? Angesichts der brisanten weltpolitischen Lage sind auch hier Konzepte gefragt, die lange Zeit in der Diskussion waren und wie aus der Zeit gefallen scheinen. Wozu taugen sie noch?
Aus organisatorischen Gründen bittet das VHS-Büro um Voranmeldung.

Mittwoch, 19.04., 19:30-21:00 Uhr; Warburg, Rathaus, Zwischen den Städten, Sitzungssaal; 1 Termin2; 2 UE; 6€

VHS-Forum 2023: Udo Lielischkies: „Im Schatten des Kreml. Unterwegs in Putins Russland“

Kursnummer: G1000000
Dozent: Udo Lielischkies

Begrüßung:
Hubertus Grimm, Bürgermeister der Stadt Beverungen und Vorsitzender der VHS-Zweckverbandsversammlung

Udo Lielischkies, geboren 1953 in Köln, war seit 1980 für den WDR tätig. 1994 wurde er Korrespondent im ARD-Studio Brüssel, wechselte 1999 nach Moskau und 2006 nach Washington. 2012 kehrte er nach Moskau zurück und war dort von 2014 bis 2018 ARD-Studioleiter.
1999 wurde Wladimir Putin Präsident der Russischen Föderation; und seit dieser Zeit ist er Präsident oder Ministerpräsident des Landes.
Lielischkies kennt Russland wie nur wenige Personen. Seine Eindrücke hat er 2019 zusammengefasst in dem Buch „Im Schatten des Kreml. Unterwegs in Putins Russland“, das 2022 in einer aktualisierten Neuauflage herauskam. Darin schreibt er nicht nur über die Politik des Kreml und das Leben in der atemlosen Metropole Moskau, sondern auch über beeindruckende Menschen in den Weiten der russischen Provinz: den kämpfenden Landarzt im Ural, den todesmutigen Reporter in Togliatti, die Bauern im südlichen Krasnodar, denen Agrarkonzerne die Ernte stehlen, und den gefangenen Soldaten im Tschetschenienkrieg.
„Im Schatten des Kreml“ ist ein bestechender und authentischer Bericht auf das heutige Russland und zugleich eine Kritik am „System Putin“.
Der Eintritt ist frei.

Sonntag, 19.03., 11.00-13.00 Uhr; Schützenhalle in Borgentreich (Lehmtorstraße 16); keine Gebühr

 

Einfach leben - nachhaltig, günstig, gesund - Konsum, Müll, Ernährung und Garten

Kursnummer: G110401
Dozent: Torben Sauerland

Wie können wir glücklich leben, ohne anderen Menschen, der Natur und dem Planeten zu schaden?
Dabei Geld sparen und etwas Positives bewirken? Das wollen wir uns gemeinsam anschauen. Dabei lernen wir wirkungsvolle, einfach umsetzbare, neue und alte, kleine und große Ideen für das eigene Leben kennen. Wir gehen weit über Tipps wie den Kauf eines E-Autos, das unverpackte Einkaufen oder das Herstellen eigener Putzmittel hinaus. Kernbereiche des Kurses: Konsum und Müll, Ernährung und Garten.
Mitzubringen sind: Zettel, Stift
Aus organisatorischen Gründen bittet das VHS-Büro um Voranmeldung.

Mittwoch, 29.03., 18:30-20:45 Uhr; Warburg, Herlinghausen, Knickhagen 14; 1 Termine; 3 UE; 9€

Einfach leben - nachhaltig, günstig, gesund - Wohnen, Heizen, Kochen, Mobilität,

Kursnummer: G110402
Dozent: Torben Sauerland

Wie können wir glücklich leben, ohne anderen Menschen, der Natur und dem Planeten zu schaden?
Dabei Geld sparen und etwas Positives bewirken? Das wollen wir uns gemeinsam anschauen. Dabei lernen wir wirkungsvolle, einfach umsetzbare, neue und alte, kleine und große Ideen für das eigene Leben kennen. Wir gehen weit über Tipps wie den Kauf eines E-Autos, das unverpackte Einkaufen oder das Herstellen eigener Putzmittel hinaus. Kernbereiche des Kurses: Wohnen, Heizen und Kochen, Mobilität, Arbeit und Urlaub.
Mitzubringen sind: Zettel, Stift.
Aus organisatorischen Gründen bittet das VHS-Büro um Voranmeldung.

Donnerstag, 30.03., 18:30-20:45 Uhr; Warburg, Herlinghausen, Knickhagen 14; 1 Termine; 3 UE; 9€

Kommunikations-Seminar

Kursnummer: G111111
Dozent: Barbara Rumpf

Ziel des Seminars ist das einfache und nachhaltige Verbessern Ihrer kommunikativen Fähigkeiten für Beruf und Privatleben. Um erfolgreich zu kommunizieren, benötigen Sie das richtige Handwerkszeug. Sie erfahren verständlich, detailliert und vor allem direkt umsetzbar, was Sie zu diesem Zweck tun sollten.
Small Talk als Aufwärmphase einer Unterhaltung schafft eine gemeinsame Basis und ist ebenfalls eine wichtige Voraussetzung, um neue Kontakte zu knüpfen. Small Talk schafft Vertrauen und ist eine ausgezeichnete Möglichkeit, zielgerichtet auch geschäftliche Themen beim Gegenüber zu adressieren.
In diesem Seminar lernen Sie, den Fokus auf die Bedürfnisse Ihres Gegenübers zu richten und dementsprechend zu kommunizieren. Sie lernen verschiedene Kommunikationsmodelle kennen und diesen Wissensschatz um- und einzusetzen.

Dienstag, 18.04., 18:00-22:00 Uhr; Warburg, Rathaus, Zwischen den Städten, Seminarraum III; 1 Termine; 5,33 UE; 33€

Essbare Waldgärten und nachhaltige Gartengestaltung

Kursnummer: G110403
Dozent: Torben Sauerland

Aus dem eigenen Garten ernten, ohne jedes Jahr neu zu säen - und zeitgleich Natur und Klima helfen.
Geht das? Ein Waldgarten ist ein essbares Ökosystem und besteht aus Nuss- und Obstbäumen, Beerensträuchern, (mehrjährigem) Gemüse, Kletterpflanzen und Pilzen. Mit seinen verschiedenen essbaren Pflanzen bildet er die Struktur eines natürlichen Waldrandes nach und arbeitet mit der Natur, statt gegen sie. Das geht im kleinen Vorgarten, auf einer Wiese, auf dem Acker, öffentlichen Grünflächen...
Die Pflanzen im Waldgarten versorgen sich gegenseitig mit Nährstoffen, Wasser, Informationen und Schatten. Durch die Vielzahl an verschiedenen Arten wird diversen einheimischen Tieren ein Lebensraum und Futterplatz gegeben. Wir Menschen können abwechslungsreiche - gewohnte und ungewohnte - Früchte, Blätter, Gemüse, Hölzer, Pilze usw. ernten.
Ein solcher Waldgarten benötigt mit den Jahren immer weniger Pflege, liefert Nahrung und Brennholz, trotzt Dürre und Extremniederschlägen, ist ein Erholungsort, fördert die Natur, speichert CO2, baut Boden auf, füllt Wasserspeicher im Boden und sorgt für Kühle im Sommer und Schutz im Winter. Und das alles, ohne langfristig Dünger, Bewässerung oder tägliche Pflege zu brauchen.
Wir schauen uns gemeinsam an, wie man einen Ort zu einem Waldgarten machen kann und besichtigen unseren jungen Waldgarten. Es sind keine Vorkenntnisse nötig. Wer möchte, kann während des Kurses erste Ideen für einen eigenen Garten/ein eigenes Grundstück erstellen. Auch wer (noch) kein eigenes Grundstück hat, ist willkommen!

Einführung und Workshop (Donnerstag, 20.4.): Aufbau von Waldgärten: Pflanzen, Kleinklima, Nährstoffe, Wasser, Analyse eines Grundstücks: Gefälle, Boden, Wind, Sonne, Regen.
Waldgartenbesichtigung und Erstellung eigener Planungen (Samstag, 22.4.): Führung durch unseren jungen Waldgarten in Herlinghausen, Planung eines Waldgartens: Wege, Wasser, Pflanzen
Mitzubringen sind: ggf. Fotos vom eigenen Garten, Papier mit fester Unterlage, Stifte, Lunch-Paket für Samstag, Getränk

Donnerstag, 20.04., 18:30-20:45 Uhr; ; 2 Termine; 12 UE; 28€

Vortrag im Museum im "Stern": Ein Warburger Landrat in der NS-Zeit: Joseph Freiherr Spiegel von und zu Peckelsheim (1878-1949)

Kursnummer: G110102
Dozent: Dr. Gerlinde Gräfin von Westphalen

Von 1933 bis 1943 war der auf dem Rittergut Helmern bei Willebadessen lebende Joseph von Spiegel Warburger Landrat. Das Amt verdankte er seinem Freund, dem Mindener Regierungspräsidenten Adolf von Oeynhausen (1877-1953), der v. Spiegel gegen alle Widerstände der örtlichen NSDAP-Parteikreise durchsetzte.
Der Warburger Landrat war, wie sich anhand von Archivmaterial minutiös rekonstruieren lässt, in die Reichspogromnacht 1938 und die Deportationen der jüdischen Bevölkerung in seinem Kreis involviert.
Zugleich spaltete die Nazi-Zeit die ostwestfälische Adelsfamilie. Denn die ältere Schwester, Benedicta v. Spiegel (1874-1950) - Äbtissin der Benediktinerinnenabtei St. Walburg im oberbayerischen Eichstätt - gehörte bis 1945 einem katholischen Widerstandskreis an. Auch der Bruder Adolf (1875-1956) auf Schloss Rheder bei Brakel war ein erklärter Nazi-Gegner.
1943 verlor Joseph v. Spiegel sein Amt zeitgleich mit seinem Freund und Förderer v. Oeynhausen. Beide galten den Nationalsozialisten aufgrund ihrer christlichen Prägung als nicht mehr zuverlässig.

Die Referentin Dr. Gerlinde Gräfin von Westphalen lebt als Publizistin in Paderborn. 2022 ist von ihr im Aschendorff Verlag erschienen: "Lady Abess. Benedicta von Spiegel - Politische Ordensfrau in der NS-Zeit."

Aus organisatorischen Gründen bittet das VHS-Büro um Voranmeldung.

Freitag, 21.04., 18:00-19:15 Uhr; Warburg, Beyer-Saal im Museum im "Stern"; 1 Termine; 1,67 UE; 5€

Von Stolperstein zu Stolperstein III - Stadtrundgang: Erinnerungen an jüdisches Leben in Warburg

Kursnummer: G110107
Dozent: Ruth Kröger-Bierhoff

Die jüdische Gemeinde Warburg bestand vom 16. Jahrhundert bis 1943. Sie gehörte zu den bedeutendsten jüdischen Gemeinden in Westfalen. Der jüdische Friedhof gehört zu den schönsten und größten in Westfalen. Die jüdische Gemeinde war der geistig-kulturelle Mittelpunkt des jüdischen Lebens im Fürstbistum, Warburg war Sitz des Landesrabbinats.
Dieser Stadtrundgang erinnert an das Leben ehemaliger jüdischer Mitbürger*innen, deren Stolpersteine im März 2023 neu verlegt werden. Die Teilnehmer*innen erhalten einen Stadtplan zum Rundgang.
Aus organisatorischen Gründen bittet das VHS-Büro um Voranmeldung.

Sonntag, 23.04., 10:00-12:00 Uhr; Warburg, Emil-Herz-Platz; 1 Termine; 2,67 UE; 5€

Vortrag im Museum: Bürgermeister Heinrich Fischer während der Revolution 1848/49

Kursnummer: G110104
Dozent: Dr. Alexander Schwerdtfeger-Klaus

Die Stadtverordnetenversammlung Warburg wählte am 20. Januar 1843 Heinrich Fischer zum Bürgermeister der Stadt. Sein vielfältiges Wirken nicht nur als Bürgermeister, sondern ebenfalls als Chronist, Mitbegründer der Kreissparkasse und Modernisierer der Stadtinfrastruktur wurde in der lokalgeschichtlichen Forschung bereits mehrfach gewürdigt. Ebenso sind seine familiären Verhältnisse und seine Herkunft bekannt. Lediglich am Rande wurde dabei seine Rolle als Vertreter des Kreises Warburg für die Preußische Nationalversammlung im Jahre 1848 erwähnt.
Der Vortrag möchte diese Facette Heinrich Fischers in den Fokus rücken. Dabei soll der Blick auch auf das Revolutionsgeschehen in Warburg in den Jahren 1848/49 gerichtet werden, um Fischers späteres Handeln und Wirken besser einordnen zu können.
Aus organisatorischen Gründen bittet das VHS-Büro um Voranmeldung.

Mittwoch, 10.05., 19:00-20:30 Uhr; Warburg, Beyer-Saal im Museum im "Stern"; 1 Termine; 2 UE; 5€

Kleine Radtour zum Sonntags-Frühstück unterm Türkenbund - verborgene, märchenhafte Natur in Nachbarschaft

Kursnummer: G110906
Dozent: Wilfried Bott

Mitte Juni zeigt sie sich wieder: die traumhaft schöne Türkenbund-Lilie, gleich hinter Germete in dem kleinen Wäldchen des Naturschutzgebiets „Eilsbusch“. Mit ihrer prachtvollen rosa Turban-Blüte erinnert sie an den Sarottimohr aus der Werbung in vergangenen Jugendtagen. Hier im Eilsbusch findet sich ihr größtes Blütenreich in unserer Region. Ein Augenmerk verdienen auch weitere eher unscheinbare seltene Pflanzen wie das Langblättrige Hasenohr.
Gestartet wird um 8.00 Uhr in Warburg am Altstädter Marktplatz. Nach dem Spaziergang auf dem Pfad durchs Naturschutzgebiet breiten wir unsere Picknickdecken am sonnigen Waldrand zum gemeinsamen Frühstück aus.
Nebenbei werden kurze Erläuterungen zu schützenwerten Besonderheiten der Tier- und Pflanzenwelt gegeben.
Gegen ca. 12.00 Uhr kann man dann in den Sonntag weiter radeln,( ggfls. zum naheliegenden „Gaulskopf“, wo sich ein weiteres Türkenbundfeld findet.)
Bitte mitbringen: eigenes Fahrrad , Fahrradhelm, Picknick für unterwegs und eine Decke.

Sonntag, 18.06., 08:00-12:00 Uhr; Warburg, "Altstadt-Café" (Am Markt 9a); 1 Termine; 5,33 UE; 9€

Fahrradexkursion nach Brakel, Rheder und Schweckhausen

Kursnummer: G110902
Dozent: Reinhard Borgiel

Die Teilnehmer*innen treffen sich um 9.30 Uhr in Warburg am Schützenplatz. Von dort wird über Peckelsheim nach Brakel geradelt, wo eine Stadtführung durch den Dozenten im historischen Stadtkern erfolgt. Weiter geht es nach Rheder, wo die Mittagsrast stattfindet. Auf der Rückfahrt nach Warburg wird in Schweckhausen am Wasserschloss für eine Führung Halt gemacht. Die Wasserburganlage in Schweckhausen war im 14. Jahrhundert im Besitz der Herren von Spiegel. Bis zum Jahr 2004 war Besitzer der Herzog von Croy. Die heutige Anlage mit Gräfte stammt aus dem 16. Jahrhundert. Der Mitteltrakt wurde durch Seitenflügel und Umbauten im 17. und 18. Jahrhundert erweitert.

Die Gesamtstrecke beträgt ca. 65 km, die Rückkehr ist für ca. 18.00 Uhr eingeplant. Keine Ermäßigung möglich.
Informationen bezüglich der Verpflegung erfolgen ca. 3-4 Wochen vor dem Termin.

Sonntag, 18.06., 09:30-18:00 Uhr; Warburg-Schützenplatz; 1 Termine; 1,33 UE; 6€

Mehr Spaß mit dem Rad - Sicherheitstraining mit dem E-Bike

Kursnummer: G110904
Dozent: Wilfried Bott

Der Trend zum E-Bike steigert sich von Jahr zu Jahr. Ob zum Einkauf oder auf Tour, mit dem „Pedelec“ erschließen sich die Wege, die für das Fahrrad zu mühsam sind. Dabei hat die Motorunterstützung auch ihre Tücken: Der eingebaute „Rückenwind“, das hohe Eigengewicht und die mühelos höhere Geschwindigkeit bedingen ein verändertes Fahrverhalten, das schon mal zu brenzligen Situationen führen kann.
Der Kurs startet mit grundlegenden Tipps zu Technik, Pflege und Wartung. Sind Sattel, Lenker, Bremsen passend eingestellt? Beim anschließenden Fahrtraining üben die Teilnehmer*innen den stressfreien Umgang mit der Technik und das sichere Fahren in Grenzbereichen. So werden die Wege freigemacht für mehr Freude am Radeln.
Die eigenen Fähigkeiten und Unsicherheiten einzuschätzen sind eine nicht ganz einfache aber wichtige Aufgabe. Keiner muss sich schämen, jeder kann was dazu lernen. Der Schwerpunkt ist das sichere Anfahren und Bremsen in unterschiedlichen und unvorhergesehenen Situationen. Fahrübungen auf schlechter Fahrbahn und Schotterstrecken helfen die Sicherheit weiter ausbauen. Besonderes Augenmerk wird auf das Anfahren und Bremsen an Steilstrecken gelegt. Die Übungen finden auf ruhigen Wegen und Plätzen in der Diemelaue statt. Mittags gibt es Gelegenheit, sich bei einer Pause im Café auszutauschen.
Die Teilnehmer erhalten ein Merkblatt mit Aufgaben an die Hand um sie ggfs in eigener Regie weiterauszubauen. Mitzubringen sind: eigenes, ggfs geliehenes E-Bike und ein Fahrradhelm.

Samstag, 24.06., 10:00-15:00 Uhr; Warburg, Eisenhoitschule; 1 Termine; 6,67 UE; 17€

Ein Sonntagsausflug auf dem Edersee-Bahnweg mit Stadtführung in Fritzlar

Kursnummer: G110907
Dozent: Wilfried Bott

Dass man an einem Tag mit dem Rad weit herumkommen und viel Schönes entdecken kann, zeigt diese nicht alltägliche Sonntagstour. Wir starten um 8.30 Uhr am Altstädter Marktplatz in Warburg, radeln ins "Fürstentum Waldeck" nach Volkmarsen (12km), steigen dort in die Regionalbahn nach Korbach. Dann geht es mit dem Rad auf der wunderschönen, ehemaligen Bahntrasse durchs Waldecker Land hinab zur Eder bei Affoldern (28km). Nach einer Picknickpause an der Eder weiter auf dem Eder-Radweg nach Fritzlar (18 km). Die altehrwürdige "Kaiserstadt" ist als das Kleinod unter den Fachwerkstädten bekannt. Einen ersten Eindruck davon erhalten wir bei einer Mittagspause in einer der vielen Gaststätten am Marktplatz. Gegen 15.00 Uhr werden wir auf einer Stadtführung Interessantes zur Geschichte und zum heutigen Leben in der alten Domstadt erfahren. Um 18.15 Uhr besteigen wir in Wabern (7km), wo die Warburger Zuckerrüben jetzt verarbeitet werden, die Bahn zurück nach Warburg, wo die Fahrt um ca. 19.30 Uhr endet.
Die reine Radstrecke beträgt 65 km (meist eben oder leicht bergab). Die Kosten für Bahnticket und Stadtführung (ca. 15,00 € - 20,00 €) sind nicht in der Kursgebühr enthalten und müssen am Veranstaltungstag vor Ort entrichtet werden. Die Teilnehmer erhalten einen Kartenausdruck mit Tourdaten.
Bitte mitbringen: eigenes Fahrrad (Tourenrad oder E-Bike empfohlen, Durchschnittgeschwindigkeit 18km/h), Fahrradhelm, Picknick für unterwegs.
Wer möchte, kann nach der Stadtführung in Begleitung auf ausgewählt schöner Strecke über Naumburg und Wolfhagen zurück nach Warburg radeln (ca. 50 km, 2,5 Stunden), anstatt die Bahn zu nehmen.

Sonntag, 25.06., 08:15-19:30 Uhr; Warburg, "Altstadt-Café" (Am Markt 9a); 1 Termine; 6,67 UE; 11€