Kultur - Warburg

Kursnummer Titel Start Datum Ort Dozent
Y120805 VHS-Frauenchor am Nachmittag 24.01.2019 Warburg, Seniorenzentrum St. Johannes (Landfurt) Luise Nocke-Herr
Y120100 Politisch-philosophischer Gesprächskreis 06.02.2019 Warburg, Rathaus, Zwischen den Städten, Seminarraum III Hans-Jürgen Grosser
Y121403 Nähen für Anfänger und Fortgeschrittene 06.02.2019 Warburg, Rathaus, Zwischen den Städten, Seminarraum I Gudrun Hösel
Y120408 VHS-Fotosprechstunde der Fotofreunde Warburg 07.02.2019 Warburg, Rathaus, Zwischen den Städten, Seminarraum III Gerhard Rosenberg
Y120501 Vom Bild zur Bildergeschichte - von der Geschichte zum Bild" 07.02.2019 Warburg, Rathaus, Zwischen den Städten, Seminarraum I Udalrike Hamelmann
Y120401 Biographien und Texte von jüdischen Gelehrten 13.02.2019 Warburg, Am Markt 3 (Altstadt) Christian Holtgreve
Y121406 Patchwork: UFO'S 25.02.2019 Rimbeck, Kath. Pfarrheim, W.-Poth-Str. Rita Janfrüchte
Y120404 Bilderabend mit Austausch: "Four Seasons in one Day" - Mit dem Wohnmobil durch Neuseeland 27.02.2019 Warburg, Rathaus, Zwischen den Städten, Sitzungssaal Matthias Kochs
Y120405 Lichtbildervortrag: Myanmar (Burma) - Pagoden himmelwärts und Buddha überall. Ein Land im Aufbruch 07.03.2019 Warburg, Beyer-Saal im Museum im "Stern" Wilfried Bott
Y120801 "Musik und Erläuterung". Die schönsten klassischen Liebeslieder von Mozart bis Strauß 11.03.2019 Warburg, Beyer-Saal im Museum im "Stern" Dr. Günter Herr
Y121401 Farb-, Typ- und Stilberatung 12.03.2019 Warburg, Rathaus, Zwischen den Städten, Seminarraum III Barbara Rumpf
Y120504 Kreative Acrylmalerei für Anfänger und Fortgeschrittene (Fortsetzungskurs) 12.03.2019 Warburg, Gymnasium Marianum, Kunstraum (Pavillon, Eingang über den Schulhof) Heike Tewes
Y120101 Literaturkurs: "Glückskind mit Vater" von Christoph Hein 13.03.2019 Warburg, Rathaus, Zwischen den Städten, Seminarraum III Hans-Jürgen Grosser
Y120402 Die 50er und 60er Jahre in Gedichten und Songs - Die Nachkriegszeit und die Jahre danach - eine Reise durch Literatur und Musik 15.03.2019 Warburg, Musikcafé zur Tenne (Delbrückstr. 1) Dr. Ingeborg Philipper
Y120407 Aktionstag "Fotografieren, Anschauen, Optimieren und Diskutieren" 06.04.2019 Warburg, Rathaus, Zwischen den Städten, Seminarraum III Matthias Kochs

VHS-Frauenchor am Nachmittag

Kursnummer: Y120805
Dozent: Luise Nocke-Herr

Der VHS-Frauenchor steht allen Frauen zur Teilnahme offen. Notenfestigkeit ist keine Aufnahmebedingung, nur ein gutes Gehör und Freude am Chorgesang. Neben der Pflege geselligen Liedgutes will sich der Chor Aufgaben der kirchlichen Gemeinden des Stadtgebietes widmen.

Donnerstag, 24.01., 15:45-17:15 Uhr; Warburg, Seniorenzentrum St. Johannes (Landfurt); 15 Termine; 30 UE; 39€

Politisch-philosophischer Gesprächskreis

Kursnummer: Y120100
Dozent: Hans-Jürgen Grosser

Der GRÜNEN-Politiker Boris Palmer hat sich wie folgt geäußert:
„Das Ansehen der Parteien ist seit 30 Jahren im Verfall. Die Volksparteien verlieren immer mehr an Bindekraft, die formierte Gesellschaft löst sich auf. Wir leben in neuer Unordnung und Vielfalt. Parteien stehen quer zum Zeitgeist und haben deshalb Probleme. (…) Die Abspaltungen der Grünen und der Linken von der SPD und der AfD von der Union waren nicht zu verhindern, die Gegensätze waren zu groß. Die Polarisierung nimmt zu; wir erleben, wie sich die Gesellschaft in der Migrationsfrage extrem zerlegt, bis hinein in Freundeskreise, die kaputtgehen. Es liegt an der schlichten Frage: Mit wem möchte ich zusammenleben? Wer sind die Menschen um mich herum? Da suchen wir uns Milieus aus, die uns gefallen. Da gibt es zwei total verschiedene Sichtweisen: Die einen sagen: Schön ist es da, wo es Diversity gibt, wo alle multikulturell sind. Da will ich leben, trotz der Widersprüche zur Realität. Die anderen finden das unerträglich. Gauland will Boateng nicht in der Nachbarschaft.“
Der Gesprächskreis, der für ein breites Meinungsspektrum offen sein sollte, könnte sich zur Aufgabe machen, der oben beschriebenen Polarisierung entgegenzuwirken. Denn der Sozialwissenschaftler Timo Lochocki, der an der HU Berlin zum Thema Auf- und Abstieg rechtspopulistischer Parteien promoviert hat, gibt zu bedenken: „Wenn Union und SPD amerikanische Verhältnisse verhindern wollen, müssen sie konservative Wähler von der AfD zurückgewinnen.“
Spätestens seit der Wahl von Donald Trump wissen wir, dass unsere liberale Demokratie in Gefahr ist. Wir haben keine Garantie, dass autoritäre Kräfte nicht auch bei uns die Oberhand gewinnen. In dem Gesprächskreis sollten wir m.E. auch prüfen, inwieweit ein falscher, unredlicher Umgang mit der AfD diese Partei eher stärkt als schwächt.
Voraussetzungen für die Teilnahme: Interesse an politisch-philosophischen Fragen und die Bereitschaft, Andersdenkende zu tolerieren sowie die eigene Meinung durch neue Informationen oder bessere Argumente gegebenenfalls zu hinterfragen.
Die Kursteilnehmer entscheiden, welche Themen diskutiert werden. Geeignete Texte werden zur Verfügung gestellt, können aber auch von Teilnehmern eingebracht werden.

Mittwoch, 06.02., 17:00-18:30 Uhr; Warburg, Rathaus, Zwischen den Städten, Seminarraum III; 5 Termine; 10 UE; 35€

Nähen für Anfänger und Fortgeschrittene

Kursnummer: Y121403
Dozent: Gudrun Hösel

In diesem Kurs erlernen die AnfängerInnen die Nähgrundlagen aus dem Schneiderhandwerk "Schritt für Schritt", die Fortgeschrittenen vertiefen ihre Nähgrundlagen. Mitzubringen sind: Nähmaschine, Nähutensilien und Stoff. -Begrenzte Teilnehmerzahl!-

Mittwoch, 06.02., 19:30-21:30 Uhr; Warburg, Rathaus, Zwischen den Städten, Seminarraum I; 10 Termine; 26,67 UE; 51€

VHS-Fotosprechstunde der Fotofreunde Warburg

Kursnummer: Y120408
Dozent: Gerhard Rosenberg

Die „Fotosprechstunde“ ist eine Kooperation der Volkshochschule und der Fotofreunde Warburg (FFW) und wird gemeinsam durch den Seminarleiter und die Gruppenmitglieder der Fotofreunde Warburg gestaltet. Wie der Seminartitel „Fotosprechstunde“ verspricht, öffnet sich die Gruppe auch für Themenwünsche zusätzlich angemeldeter VHS-Kursteilnehmer. Themenwünsche können nach Anmeldung auch vorab per E-Mail eingebracht werden: fotofreundewarburg@t-online.de

Unter dem Motto "Subjektiv durchs Objektiv" treffen sich die Fotofreunde Warburg regelmäßig zur Vorstellung und Besprechung eigener Fotos, zum Erfahrungsaustausch, Besprechung und Erarbeitung von Problemen und fotografischen Themen, incl. Fotopraxis-Trainings zu vielen Themenbereichen und Fragestellungen, elektronische Bildbearbeitung zur Optimierung von Fotos, Fotoexkursionen und zum Besuch von Fotoausstellungen.

Der Kurs findet ca. im 14tägigen Rhythmus statt, jeweils donnerstags in der Zeit von 20.00-22.15 Uhr. Die Termine sowie die jeweils vorgesehenen Themen werden im Internet unter folgendem Link veröffentlicht:
foto-freunde-wbg.jalbum.net/VHS-FFW-Sprechstunde/

Donnerstag, 07.02., 20:00-22:15 Uhr; Warburg, Rathaus, Zwischen den Städten, Seminarraum III; 8 Termine; 24 UE; 25€

Vom Bild zur Bildergeschichte - von der Geschichte zum Bild"

Kursnummer: Y120501
Dozent: Udalrike Hamelmann

Entwicklung und Gestaltung eines persönlichen Bilderbuches
1. Technik: Pinselzeichnung mit Tusche und Aquarell oder Anwendung einer Technik eigener Wahl
2. Formatieren von Text und Bild als druckfähige Datei (auch für Anfänger)
-Begrenzte Teilnehmerzahl!-
Mitzubringen sind: eigener Text oder ein Märchen oder ein Gedicht, Haarpinsel, Tusche, Aquarellfarben, Skizzenbuch/-block.

Donnerstag, 07.02., 20:00-21:30 Uhr; Warburg, Rathaus, Zwischen den Städten, Seminarraum I; 8 Termine; 16 UE; 39€

Biographien und Texte von jüdischen Gelehrten

Kursnummer: Y120401
Dozent: Christian Holtgreve

Der Warburger Sozialwissenschaftler Christian Holtgreve stellt Texte einiger großer deutschsprachiger jüdischer Gelehrter zur Diskussion, die wichtige Beiträge zum Verständnis zwischen den Traditionen der christlich geprägten deutschen Kultur und dem Judentum geleistet haben.
So der "Berliner Sokrates" Moses Mendelssohn, der ein bedeutender Vertreter der Aufklärung in Deutschland des 18. Jahrhunderts war und von Gotthold Ephraim Lessing in seinem Theaterstück "Nathan der Weise" verewigt wurde. Weiterhin werden die Freunde Franz Rosenzweig aus Kassel und Martin Buber aus Wien, die als Religionsphilosophen tätig waren, und eine "Verdeutschung der Schrift", also der hebräischen Bibel, vornahmen. Der im Bezirk Posen geborene Leo Baeck war wohl der bedeutendste Vertreter des deutschen, liberalen Judentums. Er hat das KZ Theresienstadt überlebt und war unermüdlich tätig im deutsch-jüdischen Dialog. Die beiden Frankfurter Philosophen Theodor Adorno und Erich Fromm waren Vorkämpfer für die Freiheit und Selbstbestimmung des Menschen. Beide emigrierten nach 1933 in die USA und gehören heute noch zu den einflussreichsten Denkern des 20. Jahrhunderts. Auch die Philosophin Hannah Arendt, in Hannover geboren, emigrierte auf der Flucht vor den Nazis in die USA und trat dort als politische Theoretikerin wissenschaftlich und publizistisch engagiert für Freiheit und Gleichheit in einer demokratischen Gesellschaft ein.

Der Kurs wird gefördert aus dem Programm 19x1000 des Vereins "Weimarer Republik e.V."

Mittwoch, 13.02., 19:00-21:00 Uhr; Warburg, Am Markt 3 (Altstadt); 4 Termine; 10,67 UE; 21€

Patchwork: UFO'S

Kursnummer: Y121406
Dozent: Rita Janfrüchte

In diesem Kurs werden UFO'S genäht. Wir stellen sie gemeinsam fertig. Gute Nähkenntnisse sind Voraussetzung. Mitzubringen ist eine Nähmaschine, Schneidbrett, Lineal und Rollschneider. -Begrenzte Teilnehmerzahl!-

Montag, 25.02., 19:00-20:00 Uhr; Rimbeck, Kath. Pfarrheim, W.-Poth-Str. ; 2 Termine; 10 UE; 18€

Bilderabend mit Austausch: "Four Seasons in one Day" - Mit dem Wohnmobil durch Neuseeland

Kursnummer: Y120404
Dozent: Matthias Kochs

Neuseeland bietet aufgrund seiner geographischen Isolierung im südlichen Pazifik ungezählte Besonderheiten. Und das gilt nicht nur für die vorherrschenden klimatischen Unterschiede. Sabine und Matthias Kochs haben die Insel(n) in einer mehrwöchigen Tour mit dem Wohnmobil im wahrsten Sinn des Wortes erfahren und kommen voller nicht nur fotografischer Eindrücke an die Diemel zurück.
Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Voranmeldung.

Mittwoch, 27.02., 19:00-20:30 Uhr; Warburg, Rathaus, Zwischen den Städten, Sitzungssaal; 1 Termine; 2 UE; 4€

Lichtbildervortrag: Myanmar (Burma) - Pagoden himmelwärts und Buddha überall. Ein Land im Aufbruch

Kursnummer: Y120405
Dozent: Wilfried Bott

1948 wurde Myanmar (damals Burma) nach der britischen Kolonialzeit unabhängig; ab 1962 schottete es sich unter einer Militärdiktatur jahrzehntelang ab vom Rest der Welt.
Demokratisierungsbestrebungen ab Ende der 1980er Jahre wurden allgemein bekannt, als Aung San Suu Kyi 1991 den Friedensnobelpreis erhielt. 2017 erlitten die Bestrebungen einen Rückschlag, als 700.000 muslimische Rohingya vor der exzessiven Gewalt des myanmarischen Militärs flohen.
Seit einigen Jahren öffnet sich Myanmar langsam dem Weltmarkt und dem Tourismus.
Auf einer fünfwöchigen Radreise haben sechs ältere Männer die Faszination des Landes Myanmar kennen und schätzen gelernt.
Ihr Reisetagebuch ist gefüllt mit täglichen Überraschungen: riesiger Reichtum bei mit Gold und Diamant verzierten Pilgerstätten, in einfachsten Verhältnissen arbeitende und überaus freundliche Menschen, der alles beherrschende Buddhismus und die Auswirkungen menschenrechtsverachtender Machthaber.
Die Rad-Route führte von der ehem. Hauptstadt Yangoon zu zahlreichen Pilgerstätten in den Süden bis über die thailändische Grenze hinaus.
Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Voranmeldung.

Donnerstag, 07.03., 19:30-21:00 Uhr; Warburg, Beyer-Saal im Museum im "Stern"; 1 Termine; 2 UE; 4€

"Musik und Erläuterung". Die schönsten klassischen Liebeslieder von Mozart bis Strauß

Kursnummer: Y120801
Dozent: Dr. Günter Herr

Günter Herr, Bariton
Natalie Walter, Klavier
Sei es nach Vorlagen von Goethe, den Romantikern bis zu den Symbolisten: die deutschen Liedkomponisten haben die Musikliteratur der Welt wie sonst niemand bereichert.

Montag, 11.03., 17:30-19:00 Uhr; Warburg, Beyer-Saal im Museum im "Stern"; 1 Termine; 2 UE; 5€

Farb-, Typ- und Stilberatung

Kursnummer: Y121401
Dozent: Barbara Rumpf

Ihr Erscheinungsbild perfekt in Szene zu setzen, ist gar nicht so schwer wie Sie denken. Wissen Sie erst, welche Farben den Typ optimal zur Geltung bringen, welche Kleidungsschnitte der Körperstatur entsprechen und wie Sie mit Problemzonen locker umgehen, dann haben Sie nicht nur Spaß, sondern sparen auch Zeit und Geld beim Kleidungskauf. Sie erfahren, welcher Farbtyp Sie sind, welcher Kleidungsstil zu Ihnen passt, was vorteilhaft für Ihre Figur ist. Abgerundet wird das Ganze durch das richtige Make-up inklusive Schminktechnik.
Bei Interesse kann ein Farbpass für 29,95 Euro erworben werden.

Dienstag, 12.03., 18:00-22:00 Uhr; Warburg, Rathaus, Zwischen den Städten, Seminarraum III; 1 Termine; 5,33 UE; 31€

Kreative Acrylmalerei für Anfänger und Fortgeschrittene (Fortsetzungskurs)

Kursnummer: Y120504
Dozent: Heike Tewes

Die Teilnehmer/innen lernen die Vielfältigkeit der Acrylmalerei kennen. In eigenen freien Entwürfen oder beim Malen nach Vorlagen entdeckt jeder verschiedene Maltechniken, den Umgang mit Spachtelmassen oder das Einarbeiten von verschiedenen Werkstoffen. Herzlich willkommen ist jeder, der Spaß am kreativen Gestalten hat.
Mitzubringen sind: Borstenpinsel in verschiedenen Größen, alter Teller/Palette. Teilnehmerbegrenzung (max. 12).Die Anfahrt zum Gymnasium Marianum erfolgt über die Sackstr. - Am Schützenzaun - dann unterhalb des Brüderkirchhofes durch das Tor auf den Schulhof.

Dienstag, 12.03., 18:30-21:00 Uhr; Warburg, Gymnasium Marianum, Kunstraum (Pavillon, Eingang über den Schulhof); 5 Termine; 16,67 UE; 30€

Literaturkurs: "Glückskind mit Vater" von Christoph Hein

Kursnummer: Y120101
Dozent: Hans-Jürgen Grosser

Was verdankt ein von der Mutter „Glückskind“ genannter Sohn dem Vater? Für Konstantin Boggosch ist er eine unausweichliche Antriebskraft. Jedoch in einem alles andere als positiven Sinn: Der Sohn, in der entstehenden DDR zur Welt gekommen, muss seit seiner Geburt im Jahr 1945 wegen seines kriegsverbrecherischen toten Vaters im Fluchtmodus leben: psychisch, physisch, beruflich, geographisch, in Liebesdingen. Es gibt zahlreiche Versuche, aus dem Schatten des Vaters herauszutreten: Er nimmt einen anderen Namen an, will in Marseille Fremdenlegionär werden, reist kurz nach dem Mauerbau wieder in die DDR ein, darf dort kein Abitur machen, bringt es gleichwohl, glückliche Umstände ausnutzend – Glückskind eben – in den späten DDR-Jahren fast bis zum Rektor einer Oberschule. - In diesem raffiniertem Schelmenroman gibt es für das "Glückskind mit Vater" keine Rettung vor der Bürde der deutschen Vergangenheit. - Hein konkurriert nicht mit den großen Erzählungen über Humanität und Politik, von denen er ohnehin glaubt, dass sie längst abgedankt haben; diese Erkenntnis zieht sich durch sein gesamtes Werk. Die FAZ urteilt, dass fast keine dieser Figuren eindimensional bleibt: „Hein hat einen großen klugen, einen packenden Roman über die Zeit seit dem Zweiten Weltkrieg geschrieben, über die Ostzone, die dann DDR wird, und auch über das westliche Nachkriegsdeutschland. An seinem Ende fällt ein so bitteres wie realitätsnahes Schlaglicht auf die wiedervereinte deutsche Gesellschaft samt jenen Charakteren, die stets wie die Fettaugen auf der Suppe schwimmen, egal unter welchen ideologischen Vorzeichen sie gekocht wird, und sei es der eigene Bruder. Doch einen Konstantin Boggosch, als Opfer und als Ungebrochenen, vergisst keiner so schnell.“
Voraussetzung für die Teilnahme: Die Kenntnis des Romans, von dem es übrigens eine schöne Hörbuch-Fassung (gelesen vom Schauspieler Ulrich Matthes; z. B. bei Spotify gibt, ist sehr nützlich.

Mittwoch, 13.03., 17:00-18:30 Uhr; Warburg, Rathaus, Zwischen den Städten, Seminarraum III; 5 Termine; 10 UE; 35€

Die 50er und 60er Jahre in Gedichten und Songs - Die Nachkriegszeit und die Jahre danach - eine Reise durch Literatur und Musik

Kursnummer: Y120402
Dozent: Dr. Ingeborg Philipper

Eine Entdeckungsreise durch die Gedichte und Lieder der 50er und 60er Jahre präsentierten im Wintersemester 2018/2019 die Warburger VHS-Dozenten Dr. Ingeborg Philipper und Dr. Rolf Schellhase an zwei kurzweiligen Abenden im Musik-Café „Zur Tenne“. Marcel Reich-Ranickis provokante Frage „Brauchen wir Gedichte eigentlich wirklich?“ wurde anhand vieler Beispiele positiv beantwortet. „Unsere Welt verändern kann der Poet nicht. Aber er kann sie reicher und reizvoller machen… Indem sie jedoch zur vorhandenen Welt ihr Werk hinzufügten, wurde die Welt eine andere: sie wurde nicht nur erträglicher, sie wurde berückender und berauschender… Sie vermag, immerhin, das Individuum aus seiner Gleichgültigkeit zu reißen und sogar den herkömmlichen Denkbahnen.“ Diese Feststellung von Reich-Ranicki wurde umgesetzt an Beispielen aus der unmittelbaren Nachkriegszeit. Kabarettnummern und ernste Literatur, Catarina Valente und Rudi Schuricke. Das Potpourri kultureller Erinnerungs- und Glanzstücke wird im Sommersemester fortgeführt durch Ausflüge in die Geschichte der Protestsongs, Schlagerparaden, Kabarettstücke und den Fundstücken aus der berühmten Prosaliteratur von Böll über Lenz bis Grass und poetischen Highlights aller Art. „Lieblingsgedichte“ der Teilnehmer sind wieder herzlich willkommen!

Freitag, 15.03., 18:00-21:00 Uhr; Warburg, Musikcafé zur Tenne (Delbrückstr. 1); 1 Termine; 4 UE; 10€

Aktionstag "Fotografieren, Anschauen, Optimieren und Diskutieren"

Kursnummer: Y120407
Dozent: Matthias Kochs

Dieser Kompaktkurs richtet sich in erster Linie an die zahlreichen Teilnehmer/Innen vergangener Kurse rund um die Fotografie-Angebote der VHS. Sie eint die Begeisterung an aktiver Fotografie, Lernbereitschaft, Spaß an Neuem mit dem gemeinsamen Ziel an „besseren Bildern“ ohne Bewertungs- und Leistungsdruck zur eigenen Freude und Zufriedenheit, locker und in fröhlicher Gemeinschaft.

In den vorangegangenen Jahren hat ein Element in der angebotenen Palette für die engagierten Hobbyisten gefehlt, nämlich das gemeinsame Fotografieren in Praxis, um die erworbenen Kenntnisse in ihrer Vielfältigkeit auszuprobieren und vertiefen zu können. Das wollen wir jetzt nachholen und in das vorhandene Wissen integrieren.

So treffen wir uns am Rathaus Zwischen den Städten und gehen zuerst je nach Wetterlage zu einem Ziel, z.B. der Altstadt, um Fotos zu erstellen. Dabei soll bereits die Möglichkeit genutzt werden, über Kameraeinstellungen zu sprechen und verschiedene davon zum anschließenden Vergleich zu nutzen.
Dann kann jeder von seinen Bildern 5 Beispiele auswählen, die auf einen Rechner überspielt werden und gemeinsam von allen betrachtet und rege erörtert werden. So können die Wirkungen der Bildeinstellungen festgestellt und diesbezügliche vergleichbare Erfahrungen untereinander ausgetauscht werden.
In der Folge ist auch eine Überarbeitung mit dem Picasa-Programm möglich, um unmittelbar zu erleben, was eine kleine Optimierung bereits bewirken kann und welche kreativen Bild-Gestaltungsmöglichkeiten noch denkbar sein könnten.

Samstag, 06.04., 10:00-16:00 Uhr; Warburg, Rathaus, Zwischen den Städten, Seminarraum III; 1 Termine; 8 UE; 21€